Wie vermehren sich Viren (Biologie)?

7 Antworten

Zur Vermehrung befallen Viren Bakterien, Pflanzen, Tiere oder Menschen. Sie heften sich an einer Wirtszelle fest. Das Erbmaterial dringt in die Wirtszelle ein. Der Stoffwechsel der Wirtszelle wird vom Erbmaterial des Virus so gesteuert, dass sie neue Viren erzeugt. Die Wirtszelle platzt auf, die neuen Viren werden frei und befallen andere Zellen.

Kurz gesagt: ein Virus bringt die Wirtszelle dazu, das Virus zu vermehren.

Beschriftete Abbildungen gibt es zuhauf im Internet. Schau nach Virusreplikation. Vermutlich gibt es Abbildungen, die deiner recht ähnlich sind, so dass du Vorgänge und Strukturen wiedererkennst.

anpiecksen von anderen zellen oder bakterien und gensequenzen reinspritzen

diese sind so gemacht, dass die Reperatursequenzen in der Zelle meinen, das gehört dazu und bauen es ins Genmaterial RNA bzw. DNA ein. Es ist aber ein Programm das die Zellfunktion umprogrammiert. Fortan produziert die Zellen Viren im Inneren (sind viel kleiner als die Zelle selbst).

Sind genug produziert platzt die Zelle und gibt dann hundert oder mehr Viren frei, die ihrerseits wieder andere Zellen zum Befallen suchen. usw..

Um sich zu vermehren , dringen Viren in eine Wirtszelle (eines Menschen, Tieres oder einer Pflanze) ein und setzen dort ihr Erbmaterial frei.

Danach stirbt die Wirtszelle ab und es werden tausende neuer Viren freigesetzt, die sich auf die Suche nach einer neuen Wirtszelle machen....und das Ganze wiederholt sich.( vereinfacht erklärt)

https://www.youtube.com/watch?v=IJ7rmQTPddA


iqKleinerDrache  26.11.2019, 17:41

die Wirtszelle stirbt nicht sofort, sonst wären ja keine Viren produziert. Sondern sie produziert viele Viren (evtl. 100) und platzt dann und gibt die produzierten Viren frei.

0
Yoshi32  26.11.2019, 17:47

Der Virus ist bestrebt die Zelle so lange wie möglich am Leben zu erhalten. So gibt es auch vollkommen ungefährliche Viren, da sie sich zwar über den Menschen vermehren, den Zellen allerdings nur kaum Schaden.

0