Wie verhindere ich das mein Arbeitgeber sehen kann was ich im Internet surfe?

7 Antworten

Der private "Missbrauch" eines Arbeitsgerätes, in diesem Falle ein PC, kann von einer Abmahnung bis zur Kündigung führen (bei mehrmaliger Missachtung).

Wenn du nicht ausgelastet bist, frag andere, ob du helfen kannst. Wenn nichts dabei ist, kannst du deinen Chef fragen, ob es dir gestattet ist, kurz Mal deine "E-Mails" zu checken, so gibt es keine unnötigen Missverstände. 😉

Lg

Nein, wer den Router hat, sieht alles. Viele Arbeitgeber und deren Admins sehen sich auch tatsächlich an, was Mitarbeiter machen.

Wenn Du Dein eigenes Smartphone/Tablet/Notebook mithast, kannst Du Deine eigene mobile Datenfunkverbindung benutzen.

Bei solchen Installationen wirst du schnell mal abgemahnt, wenn Du dazu keine Erlaubnis eingeholt hast. Er wird es nicht darauf ankommen lassen, dass ein Lehrling aus seinem Firmenrechnernetz eventuell versucht, kriminell zu werden bzw. sich die Tools dazu dort installiert.

Du könntest die Zeit nutzen, deine Kenntnisse der deutschen Sprache zu erweitern.

Nein, das bringt nichts. Viele Arbeitgeber haben Möglichkeiten dss zu sehen.

Wenn du nichts zu tun hast, frag nach Arbeit bzw. Ob du irgendwo helfen kannst.

Wird nichts nützen. Runterladen geht in der regel sowieso nicht da du nicht die Rechte haben wirst. Ist alles im systemspeicher so abgespeicherten. Internetseiten werden in der regel gespeichert.

Geh einfach an dein handy und gut ist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?