Wie verdanke ich die Kondolenz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch von mir ein herzliches Beileid und viel Kraft für die nächste Zeit.

Der Verlust eines Angehörigen verschlägt den meisten die Sprache, da bist Du nicht alleine. Somit werden es die Leute, die Dir kondolieren, auch verstehen. Wenn man sich näher, besser kennt, wird es auch evtl. nicht bei einem Händedruck bleiben, der eine oder andere Mitfühlende nimmt Dich in den Arm. Auch habe ich die Erfahrung gemacht, daß der Händedruck des Betroffenen bei manchen Beileidsbekundigungen fester ist.

Verliere keine Worte, wenn Dir nicht danach ist, nicke einfach mit dem Kopf. Ansonsten würde auch ein Danke reichen. Oder Du bedankst Dich dafür in einem kurzem Satz, daß der Jeweilige Dir in dieser schweren Stunde sein Mitgefühl ausdrücken möchte.

...schön formuliert .......

1
@opperator

PapaPapillon, ich bedanke mich für die Auszeichnung.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen. Wenn auch nur in ganz geringem Maße.

1

Erst einmal mein aufrichtiges Beileid zu diesem schweren Verlust. Es verlangt niemand von dir das du dich bedankst.Wenn du es schaffst reicht ein einfaches Danken.Ansonsten ein Kopfnicken.Niemand wird von dir erwarten das du dich in langen oder kurzen Sätzen bedankst.Die meisten Menschen haben bereits die Erfahrung mit dem Verlust eines geliebten Menschen, Freunden oder auch Haustieren gemacht.Jedesmal wenn man was sagen will schnürtbeinem der Schmerz über den Verlust die Kehle zu.Also mach dir nicht so viele Gedanken darüber.Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft für die kommende Zeit

Auch von mir mein Beileid!

Es ehrt dich, daß du sogar jetzt um die Gefüfhle anderer Gedanken machst. Aber das brauchst du nicht. Niemand wird von dir erwarten, daß du große Worte machst, jeder wird verstehen, daß mehr als ein Dankeschön nicht über deine Lippen kommt. Mit der Familie und den engen Freunden wirst du ja sicher über den Tod deiner Frau und die ganze Situation sprechen - jenseits von Kondulenzbezeugungen. Da werden die Worte schon zurückkommen. Und auch wenn das noch eine Weile dauert - man wird es verstehen. Laß die Tür offen für die Menschen, die dich wirklich lieben und mit dir trauern und laß deiner eigenen Trauer freien Lauf. Du bist jetzt der, der Rücksicht bekommen muß und nicht umgekehrt.

Die Frau eines sehr guten Freundes ist auch vor ein paar Jahren ganz plötzlich gestorben, und wir, der Freundeskreis, haben sie nicht aus den Gesprächen ausgeklammert, wir haben von ihr erzählt und erzählen lassen, auch heute noch, und mein Freund war/ist froh darüber.

Alles Gute für dich und deine Familie.

Beileid aussprechen: was soll ich sagen

Hallo! Ich bin Verkäuferin und gleich kommt ein Kunde dessen Freundin letzte Woche bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Ich kenne die Person nicht. Der Kunde kommt das erste Mal zu mir. Soll ich etwas sagen? Bzw wie soll ich es formulieren?

...zur Frage

Wieso kann ich die drei Wörter nicht aussprechen?

Hallo. Erstmal, ich (m) bin nun seit mehr als 10 Monaten mit meinem Freund zusammen. Und immer noch kriege ich diese Schmetterlinge im Bauch, wenn ich ihn sehe. Ich kann an nichts anderes denken und weiß, dass er der Mann ist, welchen ich einmal heiraten möchte. Falls es bis dahin in der Schweiz erlaubt ist ;) Nun damit ich euch meine Frage stellen kann, muss ich zuerst kurz ausholen. Ich hatte ein eher schlechtes Erlebnis mit einem ex. Wir hatten eine komische Beziehung und uns 2 x im Jahr getroffen, aber dort hat dann alles immer gestimmt. Nach 3 Jahren habe ich ihm die 3 Worte gesagt. Ihr wisst schon, "ich liebe dich". Das kam nicht gut an und ja,... Nun zurück zu heute. Ich habe bis jetzt meinem Freund noch nicht gesagt das ich ihn liebe. Nicht weil ich es nicht fühle... ICH WEISS DAS ICH IHN LIEBE. Denn dieses Gefühl ist anders als alle zuvor. Trotzdem kann ich diese Worte nicht aussprechen... Wir sagen uns immer "ich hab dich lieb" oder ähnliches, wenn wir wieder einmal einen Schnulzigen Moment haben. Trotzdem drückt in mir etwas, etwas dass mir sagt, dass es vielleicht Zeit wäre, die Worte auszusprechen. Und ich möchte auch. Aber ich finde den richtigen Moment nicht und irgendwie wollen sie dann doch nicht über meine Lippen kommen. Warum? Ist es schlimm, dass wir diese Worte uns noch nicht gesagt haben? ich finde zwar nicht, aber ein paar Leute finden das schon sehr suspekt. Ich hingegen halte nicht viel von Menschen welche schon nach 1-2 Monaten "ich liebe dich" sagen. Diese Worte haben einfach eine zu große Bedeutung für mich. Und ich frage mich auch, muss man diese Worte aussprechen oder reicht es, zu wissen, das man sich liebt? ihr seht, ich bin etwas irritiert unterwegs. Ich bitte um Hilfe jeglicher Art. Danke

...zur Frage

Wie Beileid aussprechen?

Wie kann ich mein Beileid an meinerä Kollegin wegen des Todes ihres Vaters aussprechen, was sollte ich ihr sagen ?

...zur Frage

Meine Mutter wirft meine Geschenke weg?

Meine Mutter hatte vor einigen Tagen Geburtstag und als Geschenk hab ich überlegt ihr was persönlicheres zu schenken also habe ich angefangen 2 Monate vor ihrem Geburtstag ein Bild bzw Portrait zu malen . Das Bild hat mich sehr viel Mühe und Zeit gekostet und ich habe auch von vielen gute und ehrliche Rückmeldungen bekommen also das Bild war nicht schlecht oder hässlich . Als ich ihr das Bild überreicht habe schien sie jedoch wenig begeistert . Sie sagte nur „wow danke“ schien sich jedoch eher über die Geschenke meiner Schwester zu freuen (Parfüm und ein Gutschein) . Als ich heute nachhause kam habe ich das Bild in der Mülltonne gesehen . Ich habe ehrlich gesagt gar keine Worte für gefunden und wurde dann echt sauer . Ihre Begründung war dass ich ihr zum Geburtstag was anständiges schenken sollte und nicht wie ein Kindergarten Kind nur ein Bild ? Das hat sehr meine Gefühle verletzt und bin dann daraufhin rausgelaufen . Ich weiß nicht genau wie ich damit umgehen soll... soll ich ihr einfach verzeihen und nicht weiter drüber denken ? Oder mit ihr reden? Ich weiß nicht genau ob das reden mit ihr geht weil sie sehr stur ist und immer nur aus ihrer Perspektive spricht ...

...zur Frage

Rede zu verstorbenenen Freund. Freundin rastet aus. Wie seht ihr das?

Brauche mal von euch einen Rat.

Ein Freund (27) von mir ist vor kurzem verstorben. Es geht nun darum, dass eine Trauerrede gehalten werden soll. Der Freundeskreis hat sich aber bisher kaum darum gekümmert; auch bei einem gemeinsamen Treffen -konnten lediglich nur Treffen mit dem Verstorbenen aufgezählt werden - zu der Person, wie man sie gesehen hat gibt es kaum etwas – was ich unfassbar finde. Meine Freundin hat sich gestern darüber ziemlich aufgeregt – wofür ich viel Verständnis habe. Sie meinte gestern, dass sie die Rede ansonsten in die Hand nimmt. Ich habe sie etwas davon abgehalten und gesagt, dass an sich die anderen schon darauf kommen müssen und ich es auch als hart finde, wenn der Freundeskreis es nicht schafft, die passenden Worte zu finden, sondern nur erzählt, wo wir im Urlaub etc waren – aber eine Person, die ihn nicht so lange kannte. Ich habe auch versucht, zu sagen, dass ich denke, dass sie das kann, aber es von den anderen schon kommen muss. Sie ist leider komplett ausgerastet und ziemlich bockig.Versteht meine Argumente nicht. Ich kann ihren Standpunkt sehr wohl verstehen, denke aber auch, dass die Worte vom engeren Freundeskreis kommen müssen, die ihn lange gekannt haben. Der Vater hat sich gewünscht, dass wir über den Verstorbenen etwas sagen, was er uns bedeutet hat und was wir mit ihm erlebt haben.

Wie sieht ihr das? Bin ich zu engstirnig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?