Wie trete ich dem Heidentum bei?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du kannst dem „Heidentum” nicht beitreten, vermutlich bist schon ein Heide.

In den Augen der Christen sind alle Nichtgläubigen Heiden, in den Augen vieler Moslems sind alle Nichtmoslems Heiden, und da nicht sinnvoll beiden Glaubensgemeinschaft angehören kannst, bist in jedem Fall ein Heide.

Laut Lexikon, Brockhaus, ist Heidentum „der Glaube an mehrere Götter oder an Naturreligionen”.

Informiere Dich also über das, was Dir thematisch näher steht. Du kannst auf https://de.m.wikipedia.org/wiki/Heidentum beginnen und den Querverweisen und Quellen folgen.

Grüß Dich R3M3DY!

ich lese aus Deiner Frage folgendes heraus:

1) Du möchtest Dich als religiös empfinden bzw. tust das jetzt schon. Nur die Richtung ist unklar.

2) Es soll aber kein Christentum, kein Islam und auch kein Judentum sein.

3) Offenbar wünschtst Du Dir eine Gemeinschaft, die das repräsentiert und der Du Dich zugehörig fühlen möchtest.

4) Möglicherweise ist für Dich augenblicklich die Sinnfrage (Sinn des Lebens) im Vordergrund stehend.

Zuerst muss jedoch geklärt werden, was Heidenmtum ist. Das kannst Du aber selbst hier nachlesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Heidentum

Es ist ein abfälliger Begriff, der von Christen erfunden wurde und allen Menschen gilt, die keine Christen sind oder scheinbar keine Religion haben.

Es wäre da noch die Nachfrage fällig, ob Deine Religiosität, die Du offenbar versuchst irgendwie auf einen richtigen Weg zu bringen, festen Lehren, Regeln, Geboten, Verboten und heiligen Schriften folgen soll und ob Du Dir wünschst, dass es religiöse Unterweiser und Autoritäten geben soll, denen Du folgen willst?

Oder aber, ob Du Dich einer Gemeinschaft anschließen möchtest, die sich als religiös empfindet aber auf dem Boden der Aufklärung, des Humanismus und der Menschenrechte steht, keinen Gott, keine Priester, keine heiligen Schriften und kein Dogma kennt und sich unter der Überschrift 'Freies Denken' weiterentwickeln will.

Was ziehst Du da vor? Ich denke es ist notwendig vorher in Dir Klarheit diesbezüglich zu schaffen. Dann hätte man was in der Hand, um einen vernünftigen Rat zu erteilen.

Das müsstest Du sinnvollerweise noch beantworten.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Wenn Du Dich über eine Religion befassen möchtest, warum willst Du dann gleich diese Religion annehmen? Du scheinst nicht wirklich zu wissen, was es bedeutet, Religiös zu sein. Und einen Glauben kann man nicht einfach so wechseln, wie das Fähnlein die Richtung im Wind.

Wenn Du mehr über das Heidentum wissen möchtest, schau bei einer Suchmaschine deiner Wahl, bei Wikipedia oder suche direkt Kontakt mit Institutionen dieser Religionsgruppe.

Levii22 25.02.2017, 22:50

oder gleich die Edda kaufen ! :D

0

Dann befasse Dich doch damit. :-)

Deswegen muss man dem doch nicht gleich beitreten!

Ich würde mich immer _erst_ befassen, und dann überlegen, ob das was für mich ist und nicht umgegekehrt.

In meinen Augen ist "Heide" immer ein Negativausdruck der jeweiligen Religion. Für Christen sind alle Nichtchristen Heiden. Für Juden sind alle Nichtjuden Heiden. Für Muslime sind alle Nicht-Muslime Heiden.

Somit müsstest Du bereits Heide sein. Aus der Sicht der "richtigen" Religionen jedenfalls.

Also solltest Du eventuell Deine Frage neu formulieren.

Wenn du qualifizierte Infos suchst:

http://www.ezw-berlin.de/html/suche.php?query=heiden&cat=Lexikon

Du kannst den "Heiden von Kummerow" (Ehm Welk) beitreten. Die gibt es schon seit 1937. :-)

Du wirst viel Spaß haben! :-)

Du bist mitten darin:

Die "Weltkirche" (Offb.12,9) hat solche Lehren in ihrem Auftrag (Offb.17,1-6).

Weihnachten" ist das ehemalige Fest der Wintersonnenwende, bei der das Licht der Kerzen die "Dunkelheit vertreiben" sollten;

"Ostern" beschreibt das Fest der Fruchtbarkeitsgöttin "Ostera", zu deren Opfer Eier mit dem Blut von geopferten Babies bemalt wurden und "Hasen" (als Vermehrungskünstler) diese verteilten.

willst du praktisch beitreten?

Für einen Christen sind alle, die nicht Christen sind, H e i d e n .

Wenn du Heide werden willst, ist das so als wenn man einen bekleideten Menschen hört, dass er wieder nackt sein möchte.

Aber du willst ja nur hier provozieren, gelle?

Was möchtest Du wissen?