Wie stirbt ein Tier in einer Schlange?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Würgeschlangen (wie die Anaconda) töten ihre Beute in der Regel vor dem Verschlucken. Dies scheint insofern logisch, da sich ein totes Tier erstens leichter verschlucken lässt und zweitens auch weniger Verletzungsrisiko birgt (im Todeskampf könnte die Mahlzeit in Spe der Schlange möglicherweise noch schwere innere Verletzungen zufügen).  

Damit nun zur eigentlichen Frage, wie das Beutetier stirbt:

Man dachte lange, das Würgeschlangen ihre Beute ersticken, indem sie beispielsweise den Brustraum so fest zusammenpressen, dass das Atmen für das Opfer unmöglich wird. Doch tatsächlich wird durch das Zusammenpressen der Blutkreislauf der Beute so stark gestört, das umgehend ein Kreislaufkollaps erfolgt, da nicht mehr genügend sauerstoffreiches Blut in die Organe gelangt. Der Sauerstoffmangel betrifft hier vor allem das Gehirn weshalb Beutetier wenigen Augenblicken nach dem Angriff in Ohnmacht fallen. 

Dies hat man mit einem Experiment an Ratten herausgefunden, die betäubt und mit Sonden ausgestattet, an Schlagen verfüttert wurden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anacondas sind Würgeschlangen, sie schlingt sich um ihre Beute und schnürt die Blutzufuhr ab. Dadurch erstickt das Tier, da kein Sauerstoff mehr in die Organe gelangt. Das Tier ist schon tot, wenn sie es frisst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens wird das Tier durch die Schlange erdrückt bevor es geschluckt wird. Boas zum Beispiel umschlingen die Beute und fühlen dann ihre Atmung und wenn es ausatmet, drücken sie fester zu, damit es erstickt.

Wird die Beute bei lebendigem Leibe gefressen, wird so von den kräftigen Muskeln die den Magen umgeben erdrückt. Sprich die Erwürgung findet im inneren des Körpers statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gift lähmt - ansonsten werden bei Würgeschlangen die Tiere zerquetscht oder durch Luftmangel erstickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es wird zuerst zerdrückt und dabei werden die knochen gebrochen und dann wird es von den Verdauungssäften in die Nährstoffe aufgespalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Tier ist schon tot, bevor es in der Schange landet. Die Schlnge preßt ihm die Luft aus den Lungen und bricht ihm womöglich auch das Rückrat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In aller Regel ist das Tier schon tot, wenn es gefressen wird. Eine Anaconda drückt ihr Opfer, bis es erstickt/tot ist. Erst dann verschlingt sie es. Die Anaconda ist eine Würgeschlange. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Giftschlangen stirbt es am Giftbiß, bei Würgeschlangen wird es erdrückt oder erstickt. Oder es krepiert spätestens, wenn es dann im Verdauungstrakt ankommt, weil es dort mit der Magensäure überspült wird - und die besteht aus verdünnter Salzsäure.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird vom starken Magensaft der Schlange verdaut also quasi direkt in seine einzelteile aufgelöst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird von der Magensäure zerfressen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?