Wie stellt man eine gesättigte Zuckerlösung her?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Richtig. In warmes Wasser immer mehr Zucker reingeben und umrühren, bis sich kein Zucker mehr löst. Dann ist die Lösung gesättigt. Wieviel Zucker man braucht hängt davon ab, wie groß die Wassermenge ist - Versuch macht kluch.

Danach den ungelösten Zucker abfiltern, die Lösung ruhig stehen lassen. Nach dem Abkühlen erhält man eine übersättigte Lösung. Dann ein Zuckerkrümelchen als Kristallisationskeim hinein und gucken und staunen...

Warum warmes Wasser?

0
@Samui201

Um eine übersättigte Lösung herzustellen man warmes Wasser, das man nachher abkühlen lässt. (Die Löslichkeit ist in warmem Wasser höher.)

0
@MBBMMBBM

Aber dann hast Du die Frage nicht gelesen, sie wollte eine gesättigte und keine übersättigte Lösung, oder? Also, warmes Wasser muss nicht sein.

0
@valentin301

Schon schon, aber die Antwort sollte noch etwas mehr zu den Begrifflichkeiten klären. Außerdem ist es wirklich ästhetisch, einem Zuckerkristall beim Wachsen zuzusehen. Außerdem: Sehen heißt begreifen!

0

gesättigt heisst, dass kein weiterer zucker im wasser gelöst werden kann. also solange zucker ins wasser kippen, bis er sich nicht mehr auflöst. erfahrungsgemäss mehr als 2 kg zucker auf 1 l wasser.

Das obenstehende zur Herstellung einer gesätt. Lösung ist völlig richtig. Bei Zucker hat man das angenehme Problem, wenn man aufkocht, dann passen sogar ca. 750 g Zucker und 250 mL Wasser zusammen. (kann auch 800 +200 sein) Diese übersättigte Lösung ist prima Sirup für die Likörherstellung. (Es kristallisiert in 10 Jahren nix aus)

viel Spaß dabei!

gesättigt ist die dann, wenn sich kein weiterer Zucker mehr löst...also Kristalle am boden zurück bleiben

Was möchtest Du wissen?