Wie sollte Mann sich Frau gegenüber verhalten? Zuneigung zeigen oder 'auf Distanz halten?

6 Antworten

Hallo, ich bin eine Frau... Es kommt sicherlich auf den Typ Frau an, wie du ihr zeigst, dass sie dein Interesse geweckt hat. Bei einer eher schüchternen, zurückhaltenden Person, würde ich es ihr mit kleinen Gesten zeigen (Blickkontakt suchen, kleine Überraschung, anlächeln.....). Bei einer eher extrovertierten Person kann man(n) sicher forscher vorgehen (ansprechen, Drink spendieren.....).Auf jeden Fall musst du etwas unternehmen, damit sie es spürt! Sonst wirst nur immer von einer bestimmten Frau träumen können! Viel Glück! LG

natürlich solltest du der "Angebeteten" zeigen, dass du sie magst. Woher soll sie es sonst wissen? aber auch nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. 

Die Liebe ist wie ein Glas. Hält man es zu fest geht es kaputt. Hält man es zu locker aber auch. 

Hey TylerDurden,

ein echt schöner Vergleich. Werde ich mir merken. Danke für diesen tollen Beitrag, kann man nicht besser ausdrücken :) LG

2

Wie werde ich meine zwanghafte, anerzogene Schüchternheit, Nervosität und Zurückhaltung gegenüber Frauen los?

Ich habe ein generelles Problem damit bzw. eine anerzogene Fehleinschätzung, die aufgrund von Unerfahrenheit immernoch besteht, darüber, was gegenüber Frauen tabu ist und was nicht, was man machen sollte und kann und darf, vielleicht soll, und was eben nicht. Ich halte vielleicht manche Sachen für total unangebracht, die ich Dummerchen eigentlich definitiv tun sollte. Dann bin ich natürlich viel zu vorsichtig und zurückhaltend, diese Dinge zu tun. Ich will nichts riskieren und bin meist viel zu schüchtern bestimmte Schritte zu gehen.

Ein Beispiel, ihr kennt es bestimmt: Die schwebende Hand Als ich für ein Foto am Gymnasium bei meinem Schulabschluss eine Mitschülerin neben mir "umarmt" bzw. "gehalten" habe(meinn Arm sollte hinter ihr sein und sie an der Hüfte halten sowie wir zur Kamera gucken und lächeln), haben meine Finger und meine Handfläche ihre Hüfte nicht berührt. Ich habe mit meiner Hand Abstand von ihr gehalten, die "schwebende Hand" gemacht. Das sieht man leider auch auf dem Foto. Später erfuhr ich dann ganz zufällig über Bilder im Internet, dass es schon vielen passiert ist bzw. solche Situationen jedem bekannt sind und viele Männerin dann die schwebende Hand machen, und dass die Damen das wohl unangenehm finden. Sie möchten anscheinend dort berührt werden. Stimmt das? Fühlt sich die schwebende Hand für die Frau wirklich so schlimm an? Dann dachte ich mir "Ich Trottel hätte sie einfach locker berühren müssen..." Und seit ich das weiß würde ich es auch jedes Mal machen, aber zu dem Zeitpunkt hatte ich mich einfach nicht getraut bzw. es nicht gemacht, um sie nicht zu stören/aus Angst, sie fände es unangenehm (wobei genau das Gegenteil der Fall wäre), ich war zurückhaltend und "respektvoll" wie ihr seht.

Viele solche Sachen sind es vielleicht, die es verhindern, dass ich Frauen näherkomme, die ich kennenlerne und denen ich eigentlich näherkommen möchte. Ich habe Angst, Grenzen zu überschreiten, die wahrscheinlich gar nicht da sind und das fällt vielleicht auf und wirkt als Zeichen der Schwäche oder Unsicherheit und lässt mich somit unattraktiver erscheinen, dabei ist es einfach nur mein übertriebener Respekt und meine zwanghaft anerzogene Zurückhaltung. Die Angst, die Frau zu belästigen... Was für ein Blödsinn. Trotzdem ist es so und ich weiß auch nicht weiter, was davon falsch und was richtig ist. Ich habe bisher noch keine Erfahrung in Beziehungen mit Frauen aber das möchte ich ändern. Vielleicht sind es aber gerade solche Blockaden, die es absolut verhindern, dass ich eine Frau richtig kennenlerne. Wie kann ich diese "Fehler" loswerden und endlich die Gewissheit erlangen, dass das Verhalten, das ich manchmal am liebsten haben würde, das richtige ist wenn es so sein sollte?

Ich will wirklich nicht mein Leben lang einsam bleiben, weil ich Dinge nicht tun "konnte", die ich trotzdem meist gerne getan hätte.

Helft mir

...zur Frage

Wer kennt diese Phänomen vielleicht aus eigener Partnerschaft?

Wilder, hemmungsloser Sex trotz- oder aufgrund- großer, tiefer Liebe nicht möglich?

Ein lieber guter Freund von meinem Mann suchte am Wochenende bei uns unter Freunden ein "beratendes Gespräch!" Er hat gerade Stress mit seiner Frau, einer Freundin von mir!! Wir sind ein enges befreundetes Paar von den Beiden- und das Pärchen hat sich- ohne einander davon zu wissen- gegenseitig bei uns Rat holen wollen.

Es geht darum, dass die Frau sich mehr öfteren und heftigeren Sex vom Mann wünscht- und nicht immer und auf Dauer den reinen 0815- "Kuschelsex!" Beim Mann wird die Lust langsam weniger, aber er lebt und liebt von der tiefen Harmonie der Beiden!! Er liebt seine Frau wirklich über alles...- aber mehr durch Gefühl, Emotion, Zuneigung und tiefer Verbundenheit.

Der Mann drückt es so aus, dass er mit seiner Frau nicht "derbe" umgehen kann und nicht will!! Mit einer "fremden Frau", von der er nichts zu "erwarten" hätte, ginge das vielleicht, aber es ist ja seine eigene Frau, die gewisse Sehnsüchte hat. Sie liebt ihn ebenfalls sehr - und ich als Freundin der Beiden würde sagen, dass der Mann seine Partnerin fast "vergöttert!"

Was sollten mein Mann und ich den Beiden denn raten?!? Kennt jemand von Euch die Situation und hat jemand einen Rat?!?

Trennung kommt für Beide nicht in Frage!! Warum auch..?!? Aber irgendetwas muss ja geschehen, wenn einer in der Beziehung unzufrieden ist...?!? Wir stehen dem jetzt auch etwas ratlos gegenüber... :-(

Fragen über Fragen- vom "erlaubten Fremdgehen" bis hin zum Bordellbesuch oder sonstiges, alles schwebt mir durch den Kopf, bin aber trotzdem auch erstmal ratlos!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?