Wie soll ich mich verhalten? Sein Vater hat Krebs?

8 Antworten

Hey,

ich glaube, dass er gerade durch eine schwere Zeit durch geht und du ihn da unterstützen solltest. Gib ihn bitte auf keinen Fall auf, sondern versuch dich in ihn zu versetzen und mal mit ihm zu sprechen.

Wenn du ihn liebst, was ich hoffe, dann solltest du es verstehen und ihm vielleicht auch einfach ein bisschen Zeit geben, was nicht heißt, dass du dich von ihm entfernen sollst.

Lg Kjell

Das ist ja eine sehr schwierige Zeit für ihn.

Er weiß auch nicht, wie er sich verhalten soll und sucht die Distanz.

Sonst müsste er die Situation bezüglich seines Vaters noch mehr erörtern und das will er vielleicht nicht.

Für dich hat er schlicht keine Kraft mehr, sich fallen zu lassen und dir hinzugeben, weil er nicht abschalten kann.

Vermute mal, dass er ständig übermüdet ist.

Natürlich ist es für deinen Verlobten nicht leicht, mitzuerleben, wie sein Vater leidet, und zu akzeptieren, dass er sterben wird. Aber dadurch, dass er sich hängen lässt, säuft und spielt, hilft er niemandem (auch sich selbst nicht). Nicht nur der sterbende alte Mann verdient seine Liebe, sondern auch du. Kann dein Verlobter diese Liebe zu dir nicht mehr aufbringen, hilft es nichts, dann verliert er seine Verlobte noch vor seinem Vater. Du musst dir seine Launen (so berechtigt seine Trauer ist) nicht antun. Bereite dich darauf vor, dein Leben mit einem anderen Mann zu planen (wenn du nach dieser Erfahrung noch Vertrauen in die Männerwelt setzt).

Sein Vater ist todkrank und er kann damit (verständlicherweise) nicht umgehen. Männer tun sich oft schwer darüber zu reden, er versucht sich abzulenken, mit Spaß hat das nichts zu tun.

Du solltest mehr Verständnis für seine Situation haben.

Ich kann dich gut verstehen.Ich kann auch sein leid verstehen.

Aber das bedeutet direkt nicht das er sich von dir fast komplett zürück zieht,und jeden abend draussen sein Spass hat,Sex direkt evtl.will er Zz nicht aber,er kann trotz dem in deine nähe sein,dich trotz dem umarmen,zus.was schönes gem.unternehmen.

Thema Sex mit grosse leid im hintergrund der Kopf wird nicht schnell gehen.

Papa hat Krebs,evtl.tödlich aber er darf nicht dich an die Seite stellen.Das ist nach mei.meinung ungerecht.Versuch mal trotz alle dem zu reden,,zürückziehen ist kein lösung.

Ist eine schwere Situation klar.Hab mut und rede egal was er sagt stellst du Ihm zu rede,,und das in ruhe ohne Streit.Er ist von leid besessen und simmlich depremiert so sehe ich das nach mei.Sicht.

Hoffe das du wieder mal mit Ihm,,oder er auch mit dir klar kommt.Viel kraft geduld wü.ich dir.

Was möchtest Du wissen?