Wie soll ich mich nach dem Absturz verhalten?

19 Antworten

Wenn Dir Dein Lebensgefährte bestätigt, daß Du Dich korrekt verhalten hast, würde ich mir keine Gedanken mehr machen Wäre ja sonst für ihn auch peinlich gewesen. Du wirst außerdem merken, wie die Bekannten Dir beim nächsten Treffen gegenüber treten. Ich würde mich normal und neutral verhalten

Wenn dein Freund meint, dass es keine Entgleisungen gab, musst du dich wahrscheinlich für nichts schämen, zumal die ganze Gesellschaft ja wohl etwas mehr oder weniger angeheitert war. Aber in Zukunft würde ich mich bei dem Alkoholkonsum zurückhalten - dann brauchst du auch später nicht darüber grübeln, ob du dich daneben benommen hast.

ein totaler Filmriss? Ich denke a)wenn dein Freund gemerkt hätte,daß du peinlich wirst,hätte er dir den Alkohol weggenommen und Wasser hingestellt b)er hätte dich-bevor die Situation für ALLE unangenehm wird,nach Hause gefahren c)er hätte dir vielleicht auch gesagt "Frau,wenn du dich nicht benimmst,läufst du nach Hause!" Vertraue ihm,du wirst schon nicht nackt auf den Tischen getanzt haben!! Verhalte dich beim nächsten Wiedersehen normal,du mußt dich für nichts schämen!!

Ich danke euch schonmal für Eure Antworten. Meine Seele kommt gerade etwas zur Ruhe und mir wird klar, dass es ja auch nur menschlich ist. Was bei der ganzen Sache das Schlimmste ist, das ist das gefühl des Kontrollverlustes. Furchtbar. Das habe ich so noch nicht erlebt - und kann nur sagen, dass ich es nicht mehr erleben will...

1

Was ist mit Schwester und Freund?

Liebe Leute,

Ich bin seit 7. Monaten mit meinem Freund zusammen. Da gibt es eine Sache die mich mitnimmt eigentlich ohne Grund. Und zwar das Verhalten meiner Schwester (in einer Beziehung) und ihm. Vllt bilde ich mir das nur ein.

Mein Freund hatte Anfang unserer Beziehung eine Freundschaftsanfrage in fb ihr gescivkt. Das hatte ich erfahren da sie mir das gleich mitgeteilt hatte. Ich war nicht so begeistert fände das komisch. Ihr Freund hat das zum Beispiel nie gemacht. Er meinte darauf er hatte das gemacht weil sie zu meiner familie gehört. Aber sie hat diese dann nicht angenommen.

Ab und zu hab ich das Gefühl das beide sich gefallen, es kann es nicht erklären. Ich habe ihn mal gefragt wenn er mich nicht kennen würde ob sie sein Typ wäre, er meinte nein er steht nicht auf blond und groß (ich bin brünett und klein). Dann

Heute war es komische Situation. Meine Schwester sagte sie mag meinen Freund echt gern (was mich stört) aber da ich mit dem Gedanken spiele Schluss zu machen hat sie da richtig mitgeredet das ich es tuen sollte, wenn ich mich danach fühle. Fände das sehr unpassend.

Meine Schwester besucht 1x die Woche die Berufsschule die sich dort befindet wo er wohnt. 30km weg und sie meinte öfters ob sie ihn mitnehmen solle etc. Ich möchte nicht das beide zusammen nachhause fahren und quatschten deshalb lehne ich das meistens ab.

Manchmal hab ich ein komisches Gefühl und habe sogar geträumt das sich zwischen meinem Freund und ihr etwas anbandelt.

Wie seht ihr das?

...zur Frage

Ist Sturheit eine rationale Einstellung

Guten Morgen,

Mich treibt seit einigen Nächten eine Frage um, die mich nicht schlafen lässt. Ich dachte ich Frage hier jetzt mal nach, damit... Auch andere nicht schlafen können.

Auslöser der Frage war die Sendung "der hundeflüsterer". Ja, es gibt Sachen auf die ich stolzer bin als darauf. In der Sendung behauptet diese ceaser, dass Hunde nicht stur sein können, da sturheit eine rationale Einstellung ist, die daher nur von Menschen besessen werden kann. Tiere sind irrational.

Ich Frage mich jetzt ob das stimmt. Können Tiere stur sein oder können das nur Menschen? Ich möchte euch mal an meinen Gedanken teilhaben lassen, wie weit ich bisher bin:

Was bedeutet stur sein. Wenn jemand, ein Mensch, stur ist, ist er überzeugt dass er im recht liegt. Rational begründet ist die eigene Einstellung am besten und am zielführensten. Daher bleibe ich konsequent und unbeirrbar. Irrational stur sein ist, so glaube ich, nicht. Da die argumentative Basis nicht vorhanden ist und das Konstrukt in sich zusammenfällt. Irrationale sturheit gibt es auch in Form von "bockigkeit". Ein Esel kann bockig werden und die Bewegung verweigern. Das ist aber eine subjektive Entscheidung und kein rational begründetes verhalten.

Bis jetzt bin ich an dem Punkt. Was ist sturheit, wann ist es "bockig" und was ist zum Beispiel penetranz? Ich war schon mal weiter musste dann aber letzte Nacht wieder bei 0 anfangen weil es logische Fehler gab. Wenn die Definitionen geklärt sind ist dann noch fraglich ob das verhalten nur von Menschen (rational) oder von Mensch und auch Tier in Form von irrationalen verhalten durchgeführt oder ausgeübt werden kann?

Ich würde mich freuen wenn jemand mir da weiterhelfen kann. Hab so langsam einen Knoten im Hirn.

Liebe grüße, JonnyDjango

...zur Frage

Was geht in meinem besten Freund vor?

Hallo liebe Community,

Ich habe mich entschieden, mich mit meinen Sorgen an ein paar liebe fremde Menschen da draußen zu widmen. Das Thema ist mir sehr wichtig (ich rede darüber mit fast keinem), aber ich denke, ich brauche mal Meinungen von außen, da mich meine eigenen Gedanken nicht mehr weiterbringen. Ich danke jedem, der sich Zeit nimmt, meinen Text durchzulesen und mir seine ehrliche Meinung schreibt oder einfach nur ein paar liebe Worte...

Also es ist so: Ich (w, 17) habe einen besten Freund (m, 17). Mein ganzes Leben lang wollte ich schon einen besten Freund haben.

Letztes Jahr im Frühling haben wir angefangen uns anzufreunden (wir gehen in diesselbe Klasse) und in der Zwischenzeit ist echt viel passiert. Er neckt mich permanent, berührt mich oft und sieht mich manchmal liebevoll an, wenn er irgendwas an meinem Verhalten süß findet.

Ich mag ihn echt richtig, richtig gerne und möchte ständig bei ihm sein. Unsere Treffen (die leider echt selten sind) sind immer mega schön und eigentlich bin ich mir immer ziemlich sicher, dass er echt glücklich ist, wenn wir Zeit zusammen verbringen.

Nur ist es so, dass er mich nie nach Treffen fragt. Alles was er macht sind Dinge vorschlagen, die man MAL machen kann und das auch nur sehr selten.

Heute bin ich richtig traurig, da ich ihn (persönlich) gefragt habe, ob wir heute irgendwas zsm. machen wollen und er mich total ablehnte. Ich schlug alles Mögliche vor (Dinge, wo er meinte, dass man sie MAL machen kann), aber er hatte zu nichts Lust und meinte, dass wir überhaupt nicht wüssten, was wir machen sollten, würden wir uns heute treffen.

Für mich sind Treffen mit ihm so wertvoll und er weiß Sie überhaupt nicht zu schätzen. Das macht mich sehr traurig.

Kann mir irgendjemand sein Verhalten erklären? Meint ihr, er ist nicht so gern bei mir, wie ich bei ihm? Und zu guter Letzt : Was soll ich jetzt tun?:(

...zur Frage

Schluss mit dem Freund - Reue oder normales Verhalten?

Hallo Leute,

ich war mit meinem Freund ca. ein halbes Jahr zusammen. Vor ein paar Wochen habe ich gemerkt, dass ich keine Lust mehr auf Sex mit ihm hatte.Ich habe mir nichts dabei gedacht und hab geglaubt das sei nur eine Phase. Gestern war er dann bei mir und ich habe gemerkt, dass plötzlich ALL die schönen Gefühle die ich für ihn hatte einfach weg waren. Ich wollte es selber nicht glauben aber ich fühlte mich einfach nur elend. Mir war speiübel bei dem Gedanken, dass er mich küssen oder anfassen würde. Und ich konnte auch mit dem Gedanken ihm etwas vorzuspielen nicht leben. Ich hab dann den Entschluss gefasst mit ihm Schluss zu machen. Es fiel mir unglaublich schwer weil ich ihn so gerne mag und er der netteste und zuvorkommendste Mensch auf Erden ist. Er hat alles was man sich nur wünschen kann und sieht dazu noch gut aus. Ich kann es selbst nicht verstehen warum ich plötzlich keine Gefühle mehr für ihn hatte. Wir haben viel geredet und miteinander geweint. Er meinte er sei froh, dass ich es ihm gleich gesagt habe und mich nicht verstellt habe aber trotzdem habe ich so ein unheimlich schlechtes Gewissen. Er hat viel geweint und war total fertig. Es tut mir von Herzen leid und ich hasse mich dafür. Er ist dann nach Hause gefahren und nachdem er weg war verspürte ich einen höllischen Schmerz und fühlte mich allein und verlassen obwohl ich ja die war, die ihn verlassen hatte. Auf der anderen Seite fühlte ich mich aber auch extrem befreit und leicht... Seit heute weiß ich, dass Verlassen gleich schlimm ist wie verlassen zu werden... Meine Frage ist nun ob das ein Zeichen von Reue ist oder ob es eine normale Reaktion auf eine Trennung ist.

Danke schon im Vorraus

Lg Julia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?