Wie sieht die Zukunft des Mittelmeeres aus?

2 Antworten

Das hat offenbar nichts mit der Klimaerwärmung zu tun.

"Soweit das Wirken tektonischer Kräfte vorhersagbar ist, bzw. soweit die gegenwärtig beobachteten Tendenzen der Kontinentaldrift andauern, wird Afrika vollends mit Europa kollidieren. Dieser Prozess ist längst im Gange, wir merken ihn anhand von Erdbeben und Vulkanausbrüchen im Mittelmeerraum - sogar der Leuchtturm von Cannes steht bereits auf einem Sporn der afrikanischen Platte. Das Mittelmeer wird wieder vom Atlantik abgetrennt und in 50 Millionen Jahren ganz verschwunden sein. (…)"

(Klaus Feichtenberger in dem von Ihnen erwähnten Interview)

http://www.zdf.de/terra-x/das-mittelmeer-wird-in-50-millionen-jahren-verschwunden-sein.-5233130.html

Sehr schlecht. Auf lange Sicht gesehen wird das Mittelmeer veralgen. Am Ende gibts auch keine Fische mehr darin.

Sehr viel Geld verdienen als Physiker?

<p>Bin sehr interessiert in Physik und ziemlich gut darin, würde das Fach auch gerne studieren und einen Doktor machen. Allerdings möchte ich "in meinem Leben viel erreichen", und ja, dazu gehört für mich viel Geld zu verdienen (zB 150.000€ jährlich). Ich möchte meiner Leidenschaft folgen, aber ich bezweifle, durch einen normalen Physiker-Job so viel zu verdienen. Ich bin bereit, alles zu geben und mehr als andere zu arbeiten - welche Möglichkeiten habe ich grundsätzlich? In welche Branche sollte ich gehen? Manager werden? Unternehmen (mit anderen) gründen? Nebenbei BWL studieren? Müssen letztendlich keine Millionen sein, aber soviel, dass man luxuriös leben kann. Ich kann zudem gut reden, andere überzeugen, präsentieren und erklären. DANKE FÜR ALLE HILFREICHEN ANTWORTEN.</p>

...zur Frage

Längste Nord-Süd Wasserweg im Mittelmeer

Tag community,

da ich in 2 Wochen ein Referat über die Flüchtlinge im Mittelmeer abhalten muss und ich eine geographische Übersicht einfügen wollte suche ich nun nach der längster Nord-Süd verbindung auf dem Wasser.

Bei Google konnte ich lediglich die kürzeste Seestrecke (Gibraltar) herausfinden.

Falls jemand einen Link oder eine genaue Angabe hat wäre ich ihm sehr verbunden :)

...zur Frage

Warum siedelten die alten Ägypter nur am Unterlauf des Nils und kamen nicht weiter nach Süden bis in den Sudan?

Hallo, das ist eine Frage die ich mich schon lange frage und zwar geht es um die alten Ägypter also das Pharaonenreich. Der Nil ist ja ein sehr langer Fluss, der ganz weit südlich im Hochland von Zentralafrika entspringt und er hat zwei Quellen und zwei Arme den blauen und den weißen Nil, der eine kommt aus Äthiopien und der eine aus Uganda also aus den großen Seen und beide Arme treffen sich dann bei Khartum, der Hauptstadt des Sudan. Also der Nil fließt zuerst in zwei Armen durch den südlichen Sudan und bei Khartum treffen sich die beiden Arme und werden ab da zum Nil und der fließt dann erst durch den nördlichen Sudan bis zur Grenze und dann erst im Unterlauf wenn er sehr groß und breit ist noch durch Ägypten und mündet im großen Nildelta ins Mittelmeer. Die alten Ägypter lebten aber nur am Unterlauf des Nils also genau da wo auch das heutige Ägypten liegt und die Südgrenze des Reiches war auch genau da wo heute die Grenze Ägypten-Sudan liegt, heute ist da der Staudamm und der große Nasser See und der Tempel von Abu Simbel und der markierte die Südgrenze. Und der Sudan gehörte nie zum Ägypterreich sondern war ein eigenes Land und hieß Nubien und die Bewohner waren schwarz, waren zwar ähnlich und es gibt auch im Sudan zb Pyramiden aber es waren oft Feinde und Gegner der Ägypter weiter im Norden. Und zb wussten die Ägypter auch nicht woher der Nil kam also sie kamen nie so weit in den Süden um zu wissen woher er kam zb bis zum Zusammenfluss in Khartum kamen die alten Ägypter nie. Ist das Klima im Sudan denn etwa noch heißer und reicht dort die Wüste bis an den Nil oder gibt es die fruchtbare Flussoase wie in Ägypten auch im Sudan also gibt es dort auch Landwirtschaft am Nil? Denn die Überschwmmungen entstehen wenn es im Hochland von Afrika stark regnet und dann trägt der Nil den fruchtbaren Schlamm runter bis nach Ägypten und daher konnten sie Landwirtschaft betreiben. zb haben die alten Ägypter auch mal die Ostküste des Mittelmeers also Israel, Libanon, bis Syrien erobert weil es da auch fruchtbar ist aber eben bis nach Süden in den Sudan kamen sie nie, darum farge ich mich immer warum sie nicht auch nach Süden weiter flussaufwärts zogen und das Pharaonenreich sich nicht über die gesamte Länge des Nils bis ganz nach unten in Afrika erstreckte also bis in den heutigen Süd Sudan? Was waren die Gründe, war es dort zu heiß, nicht mehr grün und fruchtbar oder waren da zu viele Feinde? Vieln Dank für hilfreiche Antworten :D

...zur Frage

Tattoos im Beruf - Stand 2012

Hallo,

ich habe da mal eine Frage. WIe tolerant sind Betriebe heutzutage in Sachen Tattoos? So weit ich weiss haben viele Arbeitgeber kein Problem damit, aber ich habe es nur gehört und wollt hier mal fragen, ob jemand besscheid weiss.

Ich würde mich gern in Zukunft in Richtung Marketing bewegen bin aber noch nicht 100% sicher, wie sieht es da zum beispiel aus.

...zur Frage

Ist es ein Deja vu?

Manchmal Träume ich etwas und dann passiert es, manchmal braucht es seine Zeit (Tage,Wochen,Monate sogar Jahre). Manchmal ist es nur einmal, aber manchmal ist es öffters, aber mit minimalen veränderungen (Im wachen zustand). Nach dem ich es dann gemerkt habe bin ich erstmal 1 minute verwirt, ich finde das Gefühl ziemlich cool. Doch wie kann ich heraus finden ob die Zukunft ist oder nur ein Traum? An manchen Merkmalen sieht man es Ja zb wenn es komische kreaturen sind nun ja da kann man ja auch tran zweifeln

...zur Frage

Würdet ihr aufgrund der momentanen Probleme noch nach Marokko reisen?

Ich habe überlegt evtl. dieses Jahr nach Marokko zu gehen. Ich wollte ein paar Tage im Norden bei Al Hoceima verbringen, aber momentan sieht es dort ja nicht sonderlich rosig aus. Würdet ihr dennoch in Marokko Urlaub machen? Wie sicher ist das Land?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?