Wie sicher ist es eine GoPro am Motorradhelm zu befestigen es geht darum ob der Helm dann nicht mehr so gut schützt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich halte von Kameras und anderen Anbauteilen an Helmen grundsätzlich nichts.

Wenn du unglücklich stürzt kommst du genau mit der Kamera auf und hast eine punktuelle Belastung auf dem Helm für den er nicht ausgelegt ist. Ich kenne kein Prüfverfahren bei dem Kameras am Helm mit geprüft werden und die gleichen Werte erzielen.

http://www.heise.de/foto/meldung/GoPro-Helmkameras-als-Sicherheitsrisiko-2430957.html

Die Gefahr ist nicht von der Hand zu weisen. Leider gibt es dazu noch zu wenige Untersuchungen.

nein, der unfall wurde nicht auf die gopro zurück geführt, sondern die unfallfolgen sollen durch die angebrachte kamera verschlimmert worden sein.

dabei soll angeblich zum tragen kommen, dass die anmontierte gopro die gewichtsverteilung am helm ungünstig beeinflusst. bei starken verzögerungen wie sie z.b. bei einem sturz auftreten können, könnten durch diese ungleiche gewichtsverteilung zusätzliche drehmomente auf hals und wirbelsäule auftreten, was zu schwereren/zusätzlichen verletzungen führen könnte.

inwieweit das auf den unfall von michael schuhmacher zutrifft, dürfte trotz allem in den sternen stehen.

ich montiere die gopro grundsätzlich nicht an den helm. aber das hat andere gründe. wer regelmässig armaturen, rückspiegel und verkehrsumgebung checkt, bringt grosse unruhe ins videomaterial. falls du jedoch sowieso nur stur gerade aus guckst und annimmst, dass es geügt alle paar minuten mal in die rückspiegel zu schauen, dann wirst du ein ruhiges videobild erhalten.

annokrat

Je nach Befestigungsmethode und Helmmaterial kann es sein, dass das Material angegriffen wird und somit so geschwächt wird, dass der Helm nicht mehr den erwarteten Schutz bietet. Das steht aber so gut wie bei jedem Helm dabei, dass man keine Aufkleber darauf kleben soll, wegen den oben gennanten Gründen.

Das größte Problem bei Helmkameras ist, dass die Nutzer zu übermäßigem Risiko neigen und sich eventuell auch schnell selbst überschätzen.

Was möchtest Du wissen?