Bewerbungsschreiben für ein Anerkennungsjahr als Kinderpflegerin in Ordnung?

Hey:) Ich komme gerade einfach nicht weiter. Ich möchte mich für das kommende Schuljahr um einen Platz für ein Anerkennungspraktikum bewerben, da ich plötzlich und grundlos eine Absage von meinem Kindergarten erhalten habe, wo ich es ursprünglich machen wollte und eigentlich auch die Zusage hatte. Könnt ihr euch meine Bewerbung mal durchlesen und mir eventuell sagen, was ich ändern könnte/sollte oder ob es so in Ordnung ist? Danke schonmal :)

Bewerbung um einen Praktikumsplatz als Kinderpflegerin im Anerkennungsjahr

Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen meiner Ausbildung möchte ich mich gerne für ein Anerkennungsjahr als Kinderpflegerin bei Ihrem Träger bewerben. Zurzeit besuche ich die Berufsschule Internationaler Bund, kurz IB, und befinde mich im zweiten Ausbildungsjahr. Im Anschluss daran benötige ich einen Praktikumsplatz für mein Anerkennungsjahr im Schuljahr 2016/2017. Meine bisherigen Erfahrungen in dem Beruf habe ich bereits mit Kindern in der Altersgruppe von 1-6 Jahren gemacht, dabei habe ich auch verschiedene Einrichtungsarten kennengelernt. Die Arbeit mit den Kindern bereitet mir sehr viel Spaß, außerdem möchte ich die Kinder in ihrer Entwicklung begleiten und unterstützen.

Über eine positive Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. In der Anlage habe ich meinen Lebenslauf, mein aktuelles Zeugnis und die Bewertung meiner letzten Praktikumsstelle beigefügt. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne jederzeit auch persönlich zur Verfügung.

...zur Frage

möchte ich mich.. ohne "gerne".

wie heisst der Träger (Name fehlt).

...zur Antwort

wenn du ein loch reinbohrst bspw.  kann die schützende qualität des helms beeinträchtigt werden.

MiSchu hatte sicher keinen helm von der stange...

...zur Antwort

'bekomm mehr Selbstbewusstsein und dann musst du nicht pushen'


backfische mit hochgeschnallten brüsten sehen nämlich recht lächerlich aus....


...zur Antwort

Würdet ihr ihn darauf ansprechen?

wenn ich plausibel erklären könnte, wieso ich in seiner abwesenheit durch seine sachen gehe, dann schon...

...zur Antwort

vielleicht der luftmengenmischer

...zur Antwort

haben die schulen auf ihren internetseiten keine referenzen?

...zur Antwort

ja das stimmt. ist aber nicht nur bei männern so, sondern auch bei frauen..

...zur Antwort

du hast heimweh

...zur Antwort

man/n sollte sich über mehr als seine unreine haut definieren...

...zur Antwort

Wenn du dich nicht so verhälst, wie ich dich haben will.

dein gegenüber ist kein zirkuspferd....

...zur Antwort

na ja, wenn ich so dran denke, dass die ursprünglich aus der natur kommen...!?

probiers doch aus...

...zur Antwort

Was stelle ich mit meinem Leben an?

Ach Leute, wo fange ich an... Ich bin gerade 18 geworden und habe nächste Woche meine Abiprüfungen. Und ich bin total am Ar sch, weil ich die ganze letzte Woche gelernt habe, ich aber viel zu spät angefangen habe und kaum was kann. Meine Vornoten sind auch nicht so berauschend, wenn ich Glück habe, schaffe ich noch einen Schnitt von 2,8 aber so wie es aussieht eher mit einer 3 vorm Komma. Und das finde ich so unglaublich schecht für mich. Ich bin extrem unzufrieden damit, ich bin nicht dumm und hätte so viel besser sein können.

Normalerweise habe ich nämlich immer 1-3 in Klausuren geschrieben, aber die sonstige Mitarbeitsnote hat meine Noten runtergezogen. Ich bin eben ein sehr ruhiger, schüchterner und introvertierter Mensch, man kann jeden fragen, ob ich viel rede, nein, ich rede vielleicht 10 Sätze am Tag und in der Schule war das eine Qual für mich, ich konnte einfach nicht aufzeigen. Und dazu wird das ja auch noch total unterschiedlich bewertet! Was soll das bitte, wenn mir ein Lehrer ein 2- dafür gibt und ein anderer eine 5?! Bei gleicher Leistung!

Jedenfalls habe ich schon ernsthaft darüber nachgedacht, die Prüfungen entweder extra zu verhauen oder gar nicht erst hinzugehen, weil ich so einen Abischnitt für mich nicht haben will. Abi ist ja sowieso nicht mehr so viel wert wie es mal war, und dann noch so en Schnitt? Was will ich damit denn anfangen.

Dazu kommt noch das Problem, dass ich absolut keinen Plan für meine Zukunft habe. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Ich habe einfach keinen Berufswunsch! Und der wird mir ja auch nicht einfach zufliegen... Außerdem wie soll ich mit 18 Jahren entscheiden, was ich den Rest meines Lebens machen soll? Das kann man doch nicht wissen und ich will auch gar nicht einen Job mein Leben lang machen.

Eigentlich habe ich gar nicht die letzte Woche nur gelernt. Ich habe so gut wie die ganze Zeit in meinem Bett verbracht und bin in Selbstmitleid versunken und habe Serien geschaut und versucht, zu lernen. Was wunder ich mich dann, dass ich nichts kann? Aber ich weiß auch nicht, was mit mir los ist. Ich war noch nie ein guter Lerner und habe trotzdem gute Noten geschrieben, aber jetzt kommt es drauf an und ich mache einfach nichts und weiß nicht, wieso. Ich weiß wie wichtig es ist, aber kann mich trotzdem nicht zum lernen motivieren.

Mein Leben ko tzt mich an. Ich bin mit allem unzufrieden, aber bekomme meinen Ar sch nicht hoch, um mal was zu ändern. Ich werde wahrscheinlich als Harz4-Extremfall enden.

Jetzt ist nur noch die Frage, ob ich aus Verzweiflung Lachen oder Weinen soll. Ich bin lächerlich.

...zur Frage

ruf die nummer gegen kummer an und höre auf, ddich selbst zu bemitleiden.

eine konkrete frage finde ich leider nirgends in dem roman....

...zur Antwort

katze, ratte, siebenschläfer, karnickel, fuchs, waschbär.....

...zur Antwort