Wie schreib ich am besten eine Bewerbung an ein Tattoostudio?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Tätowierer ist kein klassischer Ausbildungsberuf, und Bewerbungen fliegen zu 90% in die Tonne.

Persönlich vorstellen, zeigen das man künstlerisch was drauf hat... wenn die Chemie dann noch stimmt (man gut miteinander klarkommt) ist die Chance gut das man dich anlernt.

Es kann auch helfen, wenn du dir von dem Tätowierer was stechen lässt, und man so in's Gespräch kommt.



Was soll alles in der Bewerbung stehen? 







Gehe einfach auf deine kreativen Kenntnissen und Erfahrungen und auf deine Motivation für diesen Beruf ein. Du brauchst im Anschreiben jedenfalls nicht noch mal deinen Werdegang referieren.


Die Unterlagen müssen perfekt sein, und natürlich kannst du auch Zeichnungen und weitere Referenzen beilegen. Da sich das Studio in deiner Näher befindet, kannst du dann natürlich die Bewerbung auch persönlich abgeben.



Vorweg: Das ist kein Lehrberuf.

Geh am besten selber hin, nehm Zeichnungen usw. mit. Eine Standardbewerbung hilft denen wenig weiter.

Ja das ist mir bewusst, aber sie wollen jemanden 1 Jahr ausbilden und danach übernehmen. Ja des wäre natürlich auch eine Möglichkeit 

0
@xMiniM

Natürlich, im Prinzip gehts nur so. Aber wenn ich mir vorstelle, einer kommt gehiegelt und gestriegelt, überspitzt gesagt, bei meinem Tattoowierer an...der würde wohl grinsen müssen ;) Mit ner schnöden Mappe könnte er wohl noch weniger anfangen. Wie unten schon geschrieben würde, so würd ichs auch machen. Das Verhältnis von Mensch zu Mensch ist da doch ein ganz anderes (viel schöneres, wie ich finde) als zb. zwischen nem Bankangestellten und seinem Chef.

0

Geh direkt hin und stell dich vor. Nimm ein paar Zeichnungen mit. Nur per Email oder eine Bewerbung abgeben finde ich nicht so gut.
Bedenke, wenn es klappt und du Spaß dran hast wird das deine zweite Familie und da stellt man sich doch nicht mit einem Lebenslauf vor ;-)

Liebe Grüppe und viel Erfolg!
Kannst ja mal berichten wie es gelaufen ist

Was möchtest Du wissen?