Wie schnell lädt Autobatterie auf?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

" Ich habe Angst, dass das Auto aber auf dem Weg z.b. an einer Ampel wieder ausgeht-kann das passieren?"

Sofern du ihn nicht abwürgst nein. Solange der Motor dreht hast du immer Strom.

30 Minuten Autobahn sollten reichen.

"Außerdem stellt sich mir die Frage ob das Auto danach auch wieder nach Kurzstrecken anspringt da der Weg zur Arbeit nur 15Minuten beträgt."

Eigentlich sollte das kein Problem darstellen. Es schadet allerdings nicht alle paar Wochen mal Landstaße oder Autobahn zu fahren um die ganzen Betriebsflüssigkeiten auf Temperatur zu bringen. Am darauffolgenden Tag, bitte vor dem starten Öl peilen.

Vielen Dank für die Antwort. Abgewürgt habe ich zum Glück länger nicht.

2

Hm... im Sommer wäre das kein Problem, aber bei den niedrigen Temperaturen...

30Minuten Fahrt sollten zwar ausreichen, um die - ja noch sehr junge - Batterie wieder aufzuwecken... absterben sollte der Motor allerdings in den ersten paar Minuten auf keinen Fall.

Mir ist das Selbe vor 1 1/2 Jahren passiert - nach Starthilfe und 15km Fahrt war die Batterie wieder fit (habe probehalber an einer Tankstelle gehalten, um ev. sofort wieder Starthilfe zu bekommen - das war damals allerdings ein Smart... ;-)

Hast du eine Möglichkeit, an ein Ladegerät zu kommen (selber, Freunde, Nachbarn, Automobilclub,...)

Aktuell ist noch kein Ladegerät in Sicht. Aber falls es ohne nicht geht bin ich ADAC Mitglied

1

Wenn du den Motor nicht abwürgst, geht der nicht aus. Die Zeit reicht zum Nachladen. Sie ist aber nicht voll. Ein Laden mit mit entsprechendem Ladegerät ist anzuraten. Fast jeder Garagenbesitzer hat so was. Frage einen der jemanden kennt.

Geht es nur bergab? Sicherer wäre es, die Starthilfe gleich mitzunehmen, und nach Möglichkeit am Zigarettenanzünder anzuschließen!

Es geht leider wo ich fahre nicht nur Berg ab. Die Kabel zur erneuten Starthilfe werde ich dabei haben

0

Es gibt zwar Geräte, die man an den Zigarettenanzünder anschließen kann (sowohl beim aufladenden als auch beim aufzuladenden Fahrzeug), um die Batterie zu laden - aber die Bezeichnung "Starthilfe" trügt, diese Geräte sind nicht dazu geeignet, über den Z-Anzünder mit Fremdhilfe den Motor direkt zu starten, sondern quasi indirekt, wenn ein kurzes Aufladen ausreicht, um selber wieder flott zu werden.

Beim Startvorgang (Anlassen) fließt ein Strom von einigen 100 Ampere - das wäre (wäre er nicht ohnehin abgesichert - typischerweise mit 15A) - für den Zigarettenanzünder das letzte Mal, dass er etwas anzündet - sich selbst nämlich...

1

Was möchtest Du wissen?