Wie schmeckt japanischer Curry?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sehr gut, aber man darf es nicht mit indischem Curry vergleichen. Beide Gerichte haben im Extremfall nur den Namen gemeinsam.

Wir essen oft japanisches Curry. Entweder selbstgemacht (zu 100% aus einzeln gekauften Kräutern zusammen gemixt), oder fertig (so ähnliche wie eine Art riesigen Brühwürfel). Im Restaurant ist japanisches Curry (neben Om-Reis) auch immer sehr günstig zu haben.

Mir schmeckt das sehr sehr gut!

Nebenbei bemerkt: Ich kenne einige Inder, die in Japan arbeiten und leben, und deren einhellige Meinung ist, dass japanisches Curry in jedem Fall das indische Original übertrifft und wesentlich besser schmeckt. :)

Allerdings muss man - wie ich Anfangs bereits geschrieben habe - beide Curry-Richtungen als getrennte Gerichte betrachten. Sie sind einfach zu unterschiedlich. Aber ich mag beide! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimoanime456
04.04.2016, 20:55

Vielen Dank:)

1

Es gibt keinen japanischen Curry. Japaner verwenden zum Würzen grundsätzlich nur dashi-Brühe, Algen, Miso-Paste (vergorene Sojabohnen), Reiswein, Wasabi und Sesamöl sowie Salz und Pfeffer. Curry kommt aus dem Indischen und bedeutet gewürzter Eintopf. Der Japaner dagegen möchte seine Speisen so essen und schmecken, wie sie original schmecken. Es gibt zwar Eintopfgerichte (das sind aber mehr Suppen), genannt -Ramen-.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sakurami
04.04.2016, 20:19

DAS Curry*

0
Kommentar von TeeTier
04.04.2016, 20:39

Japanisches Curry (カレー oder manchmal auch nur カレ) ist eine Art Nationalgericht, und vermutlich das Lieblingsgericht eines Großteils japanischer Grundschüler.

Wie kommst du darauf, dass es keinen japanisches Curry gibt? Natürlich liegen die Ursprünge in Indien, aber demnach gäbe es auch keinen deutschen Kartoffelsalat, da die Kartoffel ja aus Südamerika stammt.

Die Zubereitungen in Indien und Japan unterscheiden sich zwar teilweise stark, aber zu behaupten, so etwas gäbe es in Japan nicht, ist schlicht falsch.

Dafür, dass es das nicht geben soll, hat so ziemlich jeder japanische Supermarkt ein extra Regal ausschließlich für Curry. :)

Im Übrigen ist "Ramen" kein Eintopf, sondern ein Nudelgericht, und hat mit Eintopf so ziemlich gar nichts zu tun, auch wenn es wahlweise mit Schweinefleisch, Eiern, oder anderem bedeckt wird. Und außerdem stammt "Ramen" ursprünglich aus China ... es wäre also nach deiner Definition ebenfalls kein japanisches Gericht. :)

Und der gesamte Satz "Japaner verwenden zum Würzen grundsätzlich ..." ist auch komplett falsch. Wenn du wüsstest, was Japaner sonst noch alles benutzen ...

Fazit: Leider liegt deine Antwort Meilenweit daneben. Sorry. ><

2

Lecker 😋

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?