Wie sagt man einem Erwachsenen, dass man nicht angefasst werden möchte ohne respektlos zu wirken?

10 Antworten

Eine klare Ansage hinsichtlich der körperlichen Nähe, ist niemals respektlos einzustufen. "Ich möchte nicht, dass Sie mich berühren. Bitte unterlassen Sie das" - Es ist nicht respektlos und entspricht Deinem Recht, darauf ganz deutlich hinzuweisen. Zu "freundliche" Formulierungen könnten später als nicht eindeutig gewertet werden, sollte es einmal zu einer Klärung kommen müssen. Hier also ganz klar sein und den Willen artikulieren.

Auch wenn es jmd im näheren Umfeld ist?

0
@MissEleonora

Auch da gilt das Selbe! Selbst wenn es Vater oder Mutter sind, gibt es eine Intimitätszone, die KEINER ohne Deine Einwilligung betreten darf - und körperlicher Kontakt ist das auf jeden Fall!

5

Ist doch egal ob du Respektlos bist. Wenn dich ein erwachsener Mann anfasst dann sagst du ihn gefälligst das er es lassen soll

"Bitte fass mich nicht an!"

Wenn sich da jemand angegriffen fühlt, liegt das an dem, nicht an dir.

Dich darf niemand ohne Erlaubnis anfassen, selbst deine Eltern und der Rest der Familie nicht. Selbst ein Begrüßungs- oder Abschiedskuss ist tabu ohne dein Einverständnis.

Also, wenn du es wirklich nicht willst, musst du es sagen. Sei ganz offen und ehrlich und sage, dass dir das unangenehm ist. Was auch hilft, wenn die Möglichkeit besteht, vor dem Kontakt einen Schritt zurück zu machen, also auszuweichen. Bring Abstand zwischen euch und sage ruhig, dass du nicht möchtest.

Da gibt es viele Aussagen, allerdings musst du wirklich nicht Respektvoll bleiben wenn dich jemand unangenehm berührt.

Was möchtest Du wissen?