Wie ruft man seinen Kater?

10 Antworten

Da kannst Du das Folgende machen: Immer wenn Du ihn fütterst, machst Du ein Geräusch wie z. B. Klingeln mit dem Schlüssel oder Pfeifen und zwar ganz kurz, bevor der Kater an das Futter kommt. Wenn Du das ein paar Tage lang machst, wird der Kater das Pfeifen oder das, was Du vorm Fressen gerade tust, mit Fressen verbinden. Nach 1 - 2 Wochen wird er dann wahrscheinlich schon kommen, wenn Du pfeifst. Ich habe das bei allen meinen Katzen mit gutem ERfolg so gemacht.

90% der Katzen und Kater kommen wenn es ihnen passt, nicht wenn das Herrchen oder Frauchenr ruft. Du kannst es mit seinem Lieblingsfutter versuchen. Es gibt aber Bewegungsmelder für Türen, die man in der Höhe der Gartentür anbringt. Mit einem speziellen Halsband wird dann die "Glocke"aktiviert. In dem Halsband ist ein Sender, der nur von Deiner Katze getragen wird. Und so kann auch kein anderes Tier die Glocke aktivieren. Wenn dann der kleine Kerl kommt, kannst Du ihn einfach reinlassen. Übrigens, ein wenig Wasser schadet der Katze nicht.

Also meine Nachbarin ruft ihren Kater gefühlte 23 Stunden am Tag und oft sitzt er nur ein paar Meter weiter unter einem Baum, denkt aber gar nicht daran, zu kommen... Ich würde deinen Kater ein-, zweimal beim Namen rufen und wenn er nicht kommt, dann geh ins Bett und lass ihn draußen. Eine Katze übersteht die Nacht im Freien sehr gut.

Was möchtest Du wissen?