Wie rechnen Aldi, Lidl und Co die Pfandflaschenrückgabe untereinander ab?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das geschieht über die Deutsch-Pfandsystem-GmbH. Deshalb tragen alle Einweggebinde auch deren Pfandlogo, auch DPG-Logo genannt.

Der Erfassung erfolgt entweder über die Leergutautomaten, dort wo die Flaschen und Dosen hinterher gewalzt werden, weshalb auch der Steichcode erhalten sein sollte. Es gibt aber auch Automaten die die Flaschen nicht kompaktieren. Dort werden die Einweggebinde in ganzem Zustand in Zählzentren geschickt und dann wird dort ermittelt um welche Gebinde es sich handelt.

Wie auch immer diese Erfassung erfolgt, am Ende laufen alle Daten bei der DPG zusammen und die regelt den Pfandausgleich.

Mehr Infos hier: http://www.dpg-pfandsystem.de/index.php/de/

Bei Mehrweg erfolgt die Gutschrift für den Händler über den Abfüller, da Mehrweggebinde ja zurück an den Abfüller gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt so viele faule Menschen die ihre Flaschen überhaupt nicht zurückschaffen, da verdient sich der Handel so schon eine Goldene Nase.

Die PET Flaschen werden containerweise nach China verkauft, um draus Kunstfasern herzustellen. Also sind leere Einwegflaschen auch nur ein Handelsgut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?