ich denke, wir überschätzen den wert der "wirtschaft".

wenn jeder hat, was er braucht und damit zufrieden ist, interessiert es keinen mehr, ob irgendein investor ne rendite einfährt oder peng.

wir müssen irgendwie unseren konsum einschränken. dafür sollten wir weniger arbeiten und mehr zeit mit normalen dingen verbringen. dann müssen wir uns weniger mit plunder "belohnen", weniger reisen und vielleicht baut der ein oder andere dann sein eigenes gemüse an und wir sparen benzin.

leider sagt uns die werbung etwas anderes denn.... unternhemen wollen ja verkaufen, weil die chefs kohle verdienen wollen.

...zur Antwort

ich finde es affig, dem "gesellschaftlichen druck" nachgeben zu müssen. wenn du es nicht möchtest, dann lässt du es. wen es stört, der kann sich gerne um seinen eigenen kram kümmern.

ich finde enthaarte frauen weniger attraktiv. früher war eine frau mal stolz auf ihre weiblichkeit. heute will jede frau aussehen wie ein vorpubertäres mädchen. für mich sehr bedenklich!

...zur Antwort

wer wirbt denn für solch drastische maßnahmen? keiner!

du hast wahrscheinlich den kontext komplett ausgeblendet.

...zur Antwort

ich würd da nicht viel ändern. wenn es unbedingt sein soll, dann ne schnelle ssd und ggf. ne potentere grafikarte.

...zur Antwort

weil die bots nicht kapieren, dass steuersenkungen in der regel nicht dem allgemeinwohl dienen.

der durchschnittsamerikaner hat nen iq von drei steinen und einem stück feuerholz. er denkt: "weniger steuern heißt mehr geld für mich!" und das wars dann auch schon mit dem denken.

...zur Antwort
Könnte besser sein!

politiker sind nicht besonders schlau. ihe ideen sind jahrzehnte alt und funktionieren nicht. sie gehen nen trippelschritt nach vorne und machen dafür nen riesen fass auf... und bewirken doch praktisch nichts.

beispiel: grundrente. ist in den medien seit monaten und hat in etwa die wirkung wie als wenn ich ne wasserbombe auf nen waldbrand werfe.

...zur Antwort