Wie oft Yorkshireterrier baden?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

das habt ihr bisher richtig gemacht.man muß einen hund nicht baden. haut und fell sind selbstreinigend. jedes bad, auch mit hundeschampoo stört den säureschutzmantel der haut. das fell wird rauer und somit schneller schmutzig. wenn der hund richtig dreckig von draußen kommt, kann man den groben dreck mit laumwarmen wasser abwaschen. das reicht. nur wenn er sich mal in stinkendem zeug wälzt (meine hat tote fische oder schafscheiße bevorzugt) kann man mit einem hunde schampoo ein bischen nachhelfen. ansonsten braucht ein gesunder hund kein bad. mit bürsten kannst du dem hund zuwendung geben und gleichzeitig das fell pflegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Terezza
08.10.2011, 17:52

danke fürn stern!

0

Ein Hund muß generell nicht gebadet werden und sollte auch so selten wie möglich gebadet werden, da es die Haut austrocknet und die natürliche Schutzschicht / Fettschicht der Haut und Haare entfernt. Dies kann zu Hautproblemen führen.

Wir haben seit 40 Jahren Hunde und einige davon haben wir ihr Lebenlang nicht gebadet. Nur unseren früheren Colli mußten wir ab und an waschen, weil sie sich in Kot gesült hatte.

Wenn Hundi dreckig ist und man bekommt es nicht mit dem Handtuch runter - dann mit lauwarmen Wasser abspülen - wenn möglich ohne Shampoo. Nur wenn Hundi echt stinkt und man echt waschen muß. Dann aber bitte ein spezielles Hundeshampoo nehmen.

Bürsten reicht für die Fellpflege völlig aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund mu0 nicht baden, er braucht Fett um sich vor Kälte und Regen zu Schützen. Wenn er sehr schmutzig ist und stinkt kann er mit einem rückfettenden Hundeschampoo gewaschen werden. Nicht mehr als 2 mal im Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wir baden unsere hunde 2 mal im jahr wenn die zwischendurch sich nicht komplett eingesaut haben. wenn sich aber unsere hunde wieder irgendwo drinne gewelst haben (mist oder schlamm oder sonst was) werden die gebanden, ob die wollen oder nicht! ansonsten wenn die sich nur sie pfoten eingesaut haben, dann putzen wir nur mit einem nassen handtuch diepfoten ab^^

es ist aber nicht nötig den hund zu baden (also wenn er regelmässig gekämmt etc. pp. wird) solange das fell sauber ist und der hund nicht aus irgendeinen grund stinkt^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Yorkieterrier! Baden wirklich nur wenn es notwendig ist. Hast du hier alles schon gehört. Ich habe meine Hunde noch nie gebadet-weil wie gesagt es noch nie notwendig war. Aber ein heißer Tipp-wenn es so richtig regnet gehe mit deinem Hund spazieren und dann anschließend mit einem Frotteehandtuch so richtig durchrubbeln. Das säubert das Hundefell sehr und anschließend im Warmen schlafen lassen und wenn das Fell wieder trocken ist gut durchbürsten und der Hund ist wie neu. Alles Liebe Ilsemarie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, 34 Jahre Hundeerfahrung.

Ein HUnde sollte nur dann gebadet werden wenn er extrem schmutzig ist, sich in undefinierbaren Dingen gewälzt hat etc.

Ansonsten reicht tägliches bürsten als Fellpflege vollkommen aus.

Wenn gebadet werden müsste, dann nur mit lauwarmen Wasser und einem speziellen Hundeshampoo. Häufiges baden zerstört die natürliche Fettschicht der Haut, dadurch kann es zu Hauptproblemen etc. kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überhaupt nicht. Einen Hund sollte man wenn überhaupt nur dann baden/duschen, wenn er sich übermäßig eingesaut (oder sich im Aas gewälzt hat) hat ...

Mit dem Baden/Duschen zerstört man die schützende Talkschicht der Haut, sowie die Talkschicht des Fells ... Weiterhin nimmt man dem Hund seinen eigenen Geruch ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bade meinen Hund nur bei Bedarf, also wenn er schmutzig ist oder müffelt. Also ca.2-3 mal im Jahr. Meine Bekannte hat einen Yorkie und badet ihn monatlich, der überlebt es auch. Im Winter musst du halt aufpassen, dass er nicht mit nassem Fell in der Kälte rumspringt, sonst erkältet er sich. Mach das wie du willst, nimm halt ein mildes Hundeshampoo. Wenn der Hund übrigens entscheiden dürfte würde er für "niemals" plädieren ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde werden nur gebadet wenn es noitwendig ist. Sprich sie haben sich in was unendlich stinkendem gewälzt. Dann aber nur lauwarm und mit dem zum Fell passenden Hundeshampoo. Aber eben nur wenn notwendig.

Alles andere kann man ausbürsten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

unsere Hündin wird so richtig nur einmal im Jahr eingeschäumt und abgeduscht, und das im Sommer im Garten, wo er dann richtig toll in der Wärme trocknen kann.

Ansonsten wird sie, wenn sie verschmutzt ist, mit einem feuchten Waschlappen (ohne Shampoo) gesäubert.

Ausnahmen sind natürlich ausgiebige Parfümierungen nach Hundegeschmack, wenn sie sich im Aas o.ä. gewälzt hat.

Grade fängt die kühle Jahreszeit an und da wäre es nicht gut, wenn du die Talgschicht, die vor Kälte und Nässe schützt, abwäschst.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gina02
08.10.2011, 12:37

Sehr gut, Biggi! DH

0

Ergänzend zu der ersten Antwort möchte ich betonen, das geht bei einem Langhaarhund nur, wenn er eine ausreichende Fellpflege hat.

Dann riecht er auch gut. Meiner wird, von Wassertouren ausgenommen, 1-3 mal im Jahr gebadet mit Hundeshampoo, in Verbindung mit einer Schur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also meine eltern haben nen westhighland terrier und der wird einmal die woche gebadet. er wohnt natuerlich in der wohnung. man soll hunde ja nicht so oft baden weil man dann ihre fettschicht abwäscht. aber es gibt hundeschampoos von daher kannst du ihn ruhig einmal die woche baden. ausmahmen er is im schlamm unterwegs gewesen oder hat sich irgendwo im dreck gesult.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Terezza
08.10.2011, 12:17

der arme hund! freiwillig würde ein hund niemals baden.

0

Was möchtest Du wissen?