WIE OFT UND WIEVIEL SOLLTE MAN MASH FÜTTERN UND VOR ALLEM WIE ZUBEREITEN?

6 Antworten

Mash gibts bei mir nur für kranke Pferde und in Sonderfällen, zB nach einem Transport, Turnier etc als "Sonderbelohnung". Und dann auch nur spezielles, die meisten fertigen sind pure Zuckerpampe. Aber wenn das Pferd nur Deine RB ist musst Du das eh mit der Besitzerin abklären - ohne deren Einverständnis kommt nix ins Pferd!!
Eine Alternative zu Mash: Du kannst, wenn die Besitzerin einverstanden ist, zB Heucobs oder unmelassierte Rübenschnitzel mit heissem Wasser oder Kräutertee quellen lassen. Noch zwei Möhren reinschnippeln, fertig. Da stehen Pferde total drauf, und es ist kalorienarm und nicht ungesund.

Man füttert gar nie Mash und schon gar kein vorgefertigtes aus dem Beutel.

Mash ist dazu da um ein Pferd das eine OP hatte, Verstopfung droht oder nach einer Kolik langsam und "schleimend" wieder anzufuttern.

Reiner gekochter Leinsamen ginge auch, aber das ist einfach nicht genug Masse, also muß da noch was mit rein.

Ein gutes Mash macht man selber und nur bei Bedarf. Meine Stuten haben bis jetzt genau 3 mal ein Mash erhalten, und das war kurz vor der Geburt mancher Fohlen, um den Kot einfacher abzusetzen. Wenn Verstopfung droht.

Ich mische Quetschhafer mit gekochtem Leinsamen, eine Hand voll Glaubersalz, Haferschälkleie, 200 g Bierhefe mit warmem Wasser und verfüttere das.

Glücklicherweise entdeckt die Futtermittelbranche Rehe, Cushing und EMS als Markt - dadurch kommen Sachen wie zB das Glyx-Mash von Hippolyt zustande, die ich für "gelegentlich" für stoffwechselgesunde Pferde echt akzeptabel finde (ob man sie in ein EMS-Pferd stopfen muss sei mal dahingestellt)...

https://www.st-hippolyt.de/index.php/wissenswertes/news/31-news-2013/110-produktneuheit-glyx-mash

0
@hupsipu

Ist ja toll - erst sorgt diese Futtermittelindustrie dafür, das unsere Pferde an diesen Wohlstandskrankheiten erkranken und dann machen sie und die Tierärzte nochmal Reibach indem sie Futtermittel für diese Pferde anbieten, ist doch paradox.

Egal wie man es dreht und wendet: Ein Mash ist kein Futtermittel für Dauerfütterung es ist ein Therapeutikum zur Anfütterung nach Krankheit und auch nur da.

1

Wenn du dir nicht sicher bist würde ich die Finger davon lassen.Wie viel M.du füttern solltest hängt von der leistung des Pferdes ab.Frag doch einfach die Besitzerin oder jemanden anderst der das pferd kennt und Bescheid weiß:-)

Vg

Mash geben, ohne dass das Pferd zunimmt?

Guten Abend,

Ich habe Ergänzungsfutter bekommen, was ich füttern sollte, damit die Pferde gut das Fell wechseln, Glanz bekommen usw usf. Jedoch ist da auch Pulver und eine Flüssigkeit dabei, die man ins Mash dazugeben sollte.

Jetzt überlege ich es, das Kraftfutter abends abzustellen und dafür das Mash mit dem Zusatz zu füttern.

  1. Frage: Fändet ihr das sinnvoll?
  2. Frage: Kennt ihr vielleicht Mash, welches man geben könnte, ohne dass das Pferd deutlich zunimmt?

Danke im Voraus und viele Grüße,

Kathy

...zur Frage

Wie oft soll man einem hund am tag füttern?

Alsoo ich habe einen hund und ich gebe dem 1 mal am tag abends eine große portion essen und ich wollte fragen ob ich lieber anfangen sollte ihm 2 am tag essen geben sollte aber kleine portion und ich wollte fragen was besser

...zur Frage

Mash füttern. Zubereitung

Hallo :) ich würde meinem Pferd gerne mal Mash zu abwechslung füttern. Was haltet ihr davon und wie wird Mash zubereitet? Wo gibt es Mash und wie teuer ist es eigentlich? Lg :) und wie oft füttert ihr Mash?

...zur Frage

Mash vor dem Reiten füttern?

Hallo, kann ich meinem Pferd nach dem Longieren Mash geben und es dann nach 2-3h reiten oder muss ich es meinem Pferd nach dem Reiten geben? Wie schnell ist denn so eine Verdauung beim Pferd?

...zur Frage

Wie oft Laubfrosch füttern?

Danke im Voraus

...zur Frage

Krankengymnastik Zuzahlung?

Kann mir jemamd sagen wieviel zuzahlung in € zirka auf mich zukommen. Ich weis 10€ für das rezept und 10% der gesamtkosten. Aber wieviel ist das ungefähr

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?