Wie oft sollte man sich zur ausbildung bewerben um genommen zu werden?

6 Antworten

Das kommt in erster Linie auf Deine Bewerbung an.

Wenn Du diese fehlerfrei, sauber und astrein gestaltet hast und Deine Vorstellungen bzw. Dein/e Fähigkeiten/Lebenslauf zum Beruf passen,
sind die Chancen definitiv groß zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.
Dennoch muss man da auch erst überzeugen und evtl. Tests bestehen.

Die Ausbildungsförderung scheint im ersten Moment mehr Chancen zu eröffnen, jedoch befreit diese Dich nicht von den üblichen Bewerbungsverfahren. Die Prozedur s.o. wirst Du dennoch durchlaufen müssen.

Je nachdem, welchen Beruf Du erlernen möchtest, kann die Ausbildungsförderung z.B. für kleinere Betriebe interessant sein.
Der Grund für die Ausbildungsförderung ist aber meist ausschlaggebend.

Ich würde mich auf jede (für Dich passende) Anzeige bewerben.
Je mehr Du anschreibst umso mehr (im idealen Fall) Chancen hast Du.
Angenommen Du suchst Dir gezielt nur bevorzugte Firmen aus, die z.B. bekannt sind - dort bewerben sich etliche mehr als bei kleineren Firmen, also mehr Konkurrenz gegen die Du dich durchsetzen musst.

Solltest Du mehrere Vorstellungsgespräche bekommen, auch bei den weniger beliebten Firmen - kannst du sozusagen üben, das nimmt die Aufregung und die Nervosität.

Ach so, natürlich nur eine Bewerbung, entweder per Email oder per Post pro Firma ;)

Wie oft sollte man sich zur ausbildung bewerben um genommen zu werden? 

Du solltest dich logischerweise so oft bewerben, bis du einen Ausbildungsplatz bekommen hast. Eine genaue Anzahl, die man erfüllen muss und die immer gilt, gibt es logischerweise nicht.

Also zerbreche dir nicht den Kopf über solche theoretischen Wahrscheinlichkeiten, sondern spucke in die Hände und arbeite wirklich hart an deinen Bewerbungen, um deine Traumausbildung absolvieren zu können.

Bekomme ine 50% ige Ausbildungsförderung vom Arbeitsamt. Stehen dadurch die chancen besser?

Nein, nicht unbedingt. Verlasse dich nicht nur auf diese Förderung.

Außerdem müssen diese Förderung u.U. gerade solche Arbeitgeber in Anspruch nehmen, denen es wirtschaftlich nicht gut geht.

Halt pro Stelle einmal bewerben. Wie oft du dich bewirbst ist dir frei gestellt. Du kannst dich halt am Ende entscheiden wo du hin möchtest wenn du an mehreren Stellen genommen wirst. Das mit dem Arbeitsamt steigert deine Chancen etwas, weil der Arbeitgeber dadurch etwas weniger zahlen muss :)

Was möchtest Du wissen?