Wie nennt man Diskriminierung gegen Religionen?

10 Antworten

Nun, Rassismus galt in früheren Zeiten gegenüber Religonen. 

Natürlich beharren viele Menschen (lustigerweise größtenteils Rassisten), dass man gegen Religionen keinen Rassismus empfinden kann und fühlen sich dadurch vollkommen losgelöst von jeglicher Verantwortung. 

Man könnte es Diskriminierung nennen. Ethnische Diskriminierung. 

Ich werfe das einfach in den Raum.

Wenn es dir darum geht, dass jemand Angehörige anderer Religionen diskriminiert, dann fiele mir noch vorurteilsvoll ein. Dieses Wort hat nur ebenfalls keinen direkten Bezug zu Religionen (siehe auch meine andere Antwort).

Rassisten sind auch vorurteilsvoll, und diese Gemeinsamkeit könnte es auch sein, die dich dazu bewogen hat, den Begriff "Rassismus" zu wählen.

Speziell den Rassismus gegen Anhänger des Judentums bezeichnet man heutzutage als Antisemitismus.

Allgemein, wenn man selbst einer Religion angehört und nur an diese glaubt und alle Andersgläubigen verleumdet bzw. diskriminiert, dann würde man das als Fundamentalismus bezeichnen. Allerdings ist das kein konkreter Begriff für die explizite Diskriminierung.

Was möchtest Du wissen?