Wie mit Trauer umgehen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein Beileid 😔 Ich versteh dich sehr gut.

Nachdem es erst 4 Tage her ist, dass dein Meerschweinchen gestorben ist, ist es ganz normal dass du es noch nicht richtig glauben kannst. Und auch dass du das neue Meerschweinchen noch nicht so gerne magst, ist normal. Du kennst es ja noch nicht richtig. Aber schön, dass du gleich an dein anderes Meerschweinchen gedacht hast und es wieder einen Partner hat.

Du darfst ruhig um dein Meerschweinchen trauern, es war für dich sicher ein ganz besonderer Freund.

Ich hoffe dir geht es bald besser. Wenn du möchtest, kannst du mir eine Freundschaftsanfrage schicken, dann können wir schreiben. <3

Hey, mein Beileid...

Ich war letzten Sommer genau in der gleichen Lage wie du, und es hat auch einige Wochen gedauert bis es mir wieder gut ging. Meins hatte damals eine Lungenentzündung und ist auf meinem Arm gestorben, sei froh dass du es tot nicht mehr gesehen hast... Natürlich vermisse ich die Kleine immer noch, aber mittlerweile denke ich mehr an die schöne Zeit die wir zusammen hatten. Mir hat es in der Zeit danach geholfen mich abzulenken. Ich habe in den Tagen danach viel Zeit mit den anderen Meerschweinchen verbracht, da diese auch traurig waren und das verstorbene sogar gesucht haben...

Also: Du schaffst das! Du bist stark! Denke an die schöne Zeit die ihr zusammen hattet und freue dich über die Zeit, die du mit den anderen verbringen kannst :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn ein Tier stirbt muss man traurig sein, das ist ganz normal. Man verbringt ja Tag für Tag viel Zeit mit dem Tier und erlebt auch viel. Das kann man nicht alles von heute auf morgen vergessen. Du könntest deinem Meerschweinchen einen letzten Brief schreiben. Schreibe alles auf, was dir einfällt. Es ist wichtg seine Gedanken auch mal aufzuschreiben. Und dann legst du den Brief irgendwo hin an eine bestimmte Stelle, dann kannst du auch besser Abschied nehmen.

Alles gut, als mein Kaninchen gestorben ist hatte ich es sogar tot in dem Arm. Habe es dann begraben um Abschied zu nehmen und der Gedanke, dass ich das Kaninchen der Erde zurück gegeben habe, hat mich etwas getröstet. Ich trauer auch immernoch um die alten Zeiten mit ihm, aber er hatte ein gutes und glücklich Leben und das macht auch mich glücklich

Woher ich das weiß:Hobby – Alles Freizeitaktivitäten

Hi Sophia, jeder Verlust muß verarbeitet werden. Der Verstand kann versuchen das Gefühl zu verdrängen, das funktioniert nicht, da das verschiedene Ebenen sind. Es wird einen Tag geben, an dem Du genug getrauert hast. Dann wirst Du auch für andere Dinge wieder offen sein. Das neue Meerschweinchen erinnert Dich an das, was Du betrauerst. Dadurch lernt Dich das neue anders kennen, als wenn Du es ohne Verlust bekommen hättest. Versuche es nicht für etwas leiden zu lassen, wofür es keine Verantwortung trägt. Sei dankbar für die gute Zeit, die Ihr miteinander hattet. Alles Gute.

Was möchtest Du wissen?