Wie mit jemandem umgehen, der mich ignoriert?

13 Antworten

Ich habe in Amerika erlebt, dass mich die Supermarktkassiererin angesprochen hat, als wäre ich seit Jahrzehnten ihr bester Freund.

Das hat bei Amis nicht viel zu bedeuten, es ist dort eher ein soziales Schmiermittel. Wenn es zu intim erwidert wird, wird es unangenehm.

Das hat so viel zu bedeuten, wie wenn Dich bei uns ein Rheinländer mit den Worten "Du solltest mich mal besuchen" zu sich nach Hause einlädt. Kämst Du wirklich, könnte er damit garnicht umgehen.

Bei Amerikanern muss man damit rechnen, dass sie einer Sekte angehören. Wenn diese das Gefühl haben, dass du da nicht reinpasst, blocken die. Es kann auch sein, dass er das auf Geheiß dieser Sektierer tun musste. In Amerika gibt es über 120 Sekten. Auch wenn es manche nicht wahrhaben wollen, die Amerikaner denken nicht so offen, wie wir Europäer. Mach mal einen Versuch in dies Richtung.

Ich stimme der Aussage von "Minax" am Anfang nur, nur ich denke nicght unbedingt, wenn sie eng befreundet waren, dass er ein Egosist ist, vielleicht ist es nur eine egoistische Phase und wenn sie ihn darauf anspricht wacht er wieder auf.

Typ kommt immer zu mir und fängt Gespräche an, was bedeutet das?

Hallo,

ich studiere derzeit an einer Universität und habe noch nicht wirklich viele Leute kennengelernt. Wir haben einige Vorlesung mit anderen Studiengängen zusammen, sodass der Hörsaal ziemlich voll wird. Letzte Woche habe ich einen Typen kennengelernt der zufällig mit mir zusammen den Hörsaal nicht finden konnte, wir haben uns sehr lange unterhalten, bis wir letztendlich den Hörsaal fanden. Heute ist er in der Vorlesung sofort zu mir gekommen und hat mich angesprochen, dabei hat er permanent gelächelt. Wir haben wieder lange geredet, irgendwann hat die Vorlesung angefangen. Nach der Vorlesung hat er sich wieder an mich geheftet und ein Gespräch angefangen, dabei hat er wieder permanent gestrahlt. Wie kann man das deuten? Hat jemand Erfahrung mit so einem verhalten?

...zur Frage

Party-"Bekanntschaft" anschreiben?

Hallo, ich bin 19 und habe ein kleines Problem und es ist mir ein bisschen peinlich das zu fragen:

Ich war am Samstag ein bisschen tanzen/Party machen mit Freundinnen. Als wir in der Disco angekommen sind, ist mir gleich so ein Typ aufgefallen. Ich habe die ganze Zeit versucht Blickkontakt aufzubauen und irgendwie in der Nähe zu sein. Hat aber nicht so geklappt wie ich wollte. Erst am Ende, als es schon leerer war, war er in meiner Nähe und ich habe ihn angelächelt und wenn es mich nicht täuscht hat er auch zurückgelächelt (öfters). Dann ist er aber wieder was weiter zu seinen Freunden und ich hab aber weiter Blickkontakt gehalten und wenn ich mich nicht täusche hat er mich auch zu sich rüber genickt. Aber ich bin nicht hingegangen, weil ich irgendwie unsicher war und eh eher schüchtern bin und dann waren noch meine Freundinnen da, die alles so beobachtet hätten. Naja, dann kam aber das Problem: Meine Freundinnen wollten alle heim und da konnte ich mich dann ja nicht wehren.

Am nächsten Tag hab ich mich dann durch das Event bei Facebook geklickt und nach einer Weile hab ich ihn gefunden. Aber jetzt frage ich mich ob ich ihn anfragen/-schreiben kann oder ob das einfach viel zu sehr nach Stalker aussieht. Ich bin selbst ein bisschen verwirrt/schockiert über meine detektivische Meisterleistung und dass ich ihn überhaupt gefunden hab (wo ich ja nichts von ihm weiß).

Also kann ich ihn anfragen oder so? Oder käme das etwas verrückt/stalkermäßig? Ist mir irgendwie selbst was peinlich..irgendwie ... ist das seltsam?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Handygespräche können leicht abgehört werden - wie schützt man sich davor?

Eine Freundin von mir behauptet, dass Gespräche über das Handy ziemlich leicht abgehört werden können. Stimmt das und wie kann man sich davor schützen? Ich hab zwar nichts zu verbergen, aber es ist eben doch meine Privatsphäre, wenn ich mit jemandem quatsche. Dachte ich bisher zumindest!

...zur Frage

Ausgeliehen und nicht zurückbekommen.

Hallo,

habe vor ca. 3 Wochen einen Werkzeugkoffer an meinen Neffen ausgeliehen (Wert ca. 90,00 €). Nun brauche ich den Koffer seit 8 Tagen selber, aber er reagiert weder auf Anfragen noch sonst wie. Zeugen das ich ihm den Koffer geliehen habe, gibt es mindestens vier. Ich vermute mal das er den Werkzeugkoffer nicht mehr hat, da er weder ans Telefon noch ans Handy geht. Nachrichten die ich auf die Mailbox und AB gesprochen hab ignoriert er. Ich hatte einmal seine Freundin am Telefon, aber die hält sich raus.

Frage kann man da auf gesetzlichem Wege was machen bzw. würde das überhaupt etwas bringen, oder kann ich das Ganze am besten vergessen und abschreiben? Es ärgert mich natürlich stark, da ich ihm schonmal Geld geliehen habe und er das auch nicht zurückgezahlt hat. Würde ihm da schon gerne einen Denkzettel verpassen. Weiss nur nicht wie es sich da unter Verwandten (Neffe) verhält.

...zur Frage

Wie mit jemandem umgehen der beleidigt ist?

Eine ich sag mal Bekanntschaft, ein Mann ist mir immer wegen allem lange böse. Ich muss dazu sagen, dass ich auch echt ein Biest sein kann, er aber auch . Wir beide streiten uns und werfen uns Dinge vor den Kopf. Wir müssen da auch dran arbeiten. Ich entschuldige mich dann immer mehrmals, schicke ihm dann noch Bilder mit Entschuldigungen und erkläre, dass ich das nicht wollte. Er ignoriert mich dann tagelang, blockt alle kontaktversuche ab, entschuldigt sich auch später nicht und ist nicht bereit zu reden. Ich hab auch das Gefühl dass je mehr ich dann angekrochen komme desto mehr fühlt er sich bestätigt mich zu ignorieren. Er ist allgemein sehr schnell gekränkt, sehr trotzig und ich weiß nicht wie ich unsere Konflikte schneller klären kann. Mich quält das ignorieren total.

...zur Frage

Darf ein Lehrer Schülern zum Geburtstag symbolische "Klapse auf den Po" geben?

Hallo,

akute Frage, brauche möglichst kompetente Antwort:

Die Lehrerin meiner Tochter, Klasse 8, hat einen Ritus zum Geburtstag eingeführt. Dabei werden Geburtstagskinder nach vorne gerufen und die Lehrerin gibt ihnen "Popoklapse" für jeden Geburtstag. Viele Kinder möchten das nicht, die meisten trauen sich aber nicht, sich in aller Konsequenz zu weigern. Zudem: Wer sich weigert wird gewissermassen "sanktioniert": Er erhält kein Geburtstagsständchen von der Klasse. Auch vorherig Gespräche, dass man nicht mit machen möchte, wird erst mal ignoriert. Wer sich standhaft wehrt, wird als "Weichei" bezeichnet.

Ich benötige eine fachlich haltbare Antwort, dass sich die Lehrerin hier zu weit aus dem fenster lehnt und mit Konsequenzen rechnen muss. Ein Brief ist in Vorbereitung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?