Wie merken Lehrer dass eine Unterschrift gefaked ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eltern unterschreiben oft anders als Schüler, außerdem haben Lehrer oft ein hutes gedächtnis, so dass sie sich daran erinnern können, wie die Eltern normalerweise unterschreiben.

Sowas fällt in der Regel auf, wenn nicht sofort, dann beim Elternsprechtag oder auf dem Zeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Schüler*innen sind jetzt nicht unbedingt Meister im Unterschriften fälschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Eltern auch schon bestimmt vorbei mal unterschrieben hat. Wenn man schon immer von Anfang die Unterschrift fälscht, bleibt es immer die gleiche. Aber wenn da plötzlich eine Unterschrift da ist, die andere aussieht, merken die es. Das soll man aber lieber lassen, denn die Eltern finden das sowieso mal raus, was los war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit anderen Klassenarbeiten oder Entschuldigungen der Eltern vergleichen. Manchmal sind gefälschte Unterschriften aber auch extrem schlecht gefälscht, sodass es jeder merkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deswegen fälsch ich alle Unterschriften, so kann der Lehrer nur meine gefälschten Unterschriften vergleichen und nichts Verdächtiges bemerken. In dem Schuljahr auch schon wieder alles gefälscht. Soll man lieber von Anfang an machen, dann haben die Lehrer nichts zu vergleichen. Die gucken ja relativ genau auf alle Unterschriften und können so feststellen, ob diese Unterschrift möglicherweise gefälscht ist oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich wenn sie schlecht gemacht worden ist. Wenn jemand exakt gleich wie zB. der Vater  unterschreibt, dann kann der Lehrer ja auch nicht drauf kommen, ob die gefälscht worden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

z.B. wenn der Schüler versehentlich die Unterschrift des Lehrers statt des Vaters fälscht^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?