Wie löse ich festsitzende Rohrverbindungen am Hauswasserwerk?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das werden vermutlich zöllige Anschlüsse sein mit entsprechend großen Überwurfmuttern.

Mit einer normalen Wasserpumpenzange kommst Du ganz sicher nicht weiter. Ein passender Schraubenschlüssel könnte helfen (sofern die Ü-Mutter nicht schon von vorherigen Versuchen vergurkt) oder eine reellle große Rohrzange.

Helfen kann auch: Mit einem Schlosserhammer (ein ganz normaler Hammer) allseitig auf die Überwurfmutter schlagen - also rundherum - damit die ungewollte Verbindung sich löst. Auf die Pumpe brauchst Du dabei ja keine Rücksicht nehmen, die ist ja sowieso im Eimer.

Auch der kombinierte Einsatz Rohrzange + Hammer kann helfen. Wenn die Mutter fest gepackt ist, statt mit hochrotem Kopf alle Kraft aufwenden - mit dem Hammer auf die Zange draufschlagen, natürlich in der richtigen Richtung, GEGEN den Uhrzeigersinn.

Falls gar nichts hilft, Rohr abschneiden und neue Verschraubungen kaufen. Bitte dann nach dem Abschneiden die Leitung spülen, damit keine Späne / Rohrreste in Leitung oder Pumpe gelangen.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich kein Rostproblem sondern Kalk. Die Leitungen sind innen 'zubetoniert'. Leichtes Schlagen könnte die Verkrustungen lösen. . .?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erwärme die Verbindungen gründlich mit einem Brenner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Installateure erhitzen eines der Rohre manchmal mit einem.Gasbrenner. Wenn sich dann das Metall des Rohres  ausdehnt läßt sich Verbindung leichter lösen. Ist natürlich die Frage, ob man das bei brennbaren Stoffen in der Umgebung machen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PoisonArrow
25.05.2016, 11:31

Hauswasserwerke werden oftmals mit PE-Rohr (Polyethylen) angeschlossen. Wenn das hier der Fall ist, würde ich von diesem Vorschlag absehen.

0

dann helfen nur noch Hammer und Meißel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erwärmen und ggf. mit dem Hammer klopfen müsste dein Problem kurzfristig beheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?