wie lautet der Fachbegriff für Mathe-schwäche?

5 Antworten

Man unterscheidet in Fachkreisen zwischen einer

Rechenschwäche und einer Rechenstörung.

Das sind zwei unterschiedliche Arten von Mathe-Schwächen.

Die Rechenschwäche zeigt sich bei einem Menschen, der aufgrund von nicht erfolgtem oder nicht in der richtigen Art und Weise vermitteltem Rechenunterricht später im Rechnen schwach ist. Diesen Menschen kann man selbstverständlich jederzeit, auch im Erwachsenenalter, mit gutem Nachhilfeunterricht helfen.

Etwas anderes ist die Rechenstörung. Dafür ist der Fachbegriff "Dyskalkulie". Diese wird verursacht durch Defizite in den Teilleistungen (das sind die für das Rechnen erforderlichen Sinneswahrnehmungen), die bei diesen Kindern (noch) nicht in ausreichendem Maße entwickelt sind. Um diesen Kinder helfen zu können, ist eine gezielte Diagnostik erforderlich. Hierbei zeigt sich, welche Teilleistungen nicht ausreichend entwickelt sind. Eine Verbesserung der Rechenleistungen ist nur möglich, wenn gleichzeitig bzw. zuvor diese Sinneswahrnehmungen gezielt gefördert werden. Das übernehmen u.a. speziell ausgebildete Dyskalkulietrainer.

Mit einem solchen Gutachten ist es möglich, den Kindern in der Schule einen Nachteilsausgleich zu gewähren. Leider sieht die entsprechende deutsche Verwaltungsvorschrift diesen nur vor bis zum Ende der Klasse 4, also wenn die Grundrechenarten vermittelt worden sein sollten. Die Probleme bestehen für die Kinder natürlich ab Klasse 5 noch genauso weiter. Je früher eine gezielte Förderung durch Fachleute erfolgt, desto eher verbessern sich auch die Rechenleistungen.

Diese Förderung sollte unbedingt im Kindesalter erfolgen, da die Entwicklung der Sinneswahrnehmungen mit ca. 16 Jahren abgeschlossen ist. Danach ist es immer schwieriger.

Übrigens sind die meisten Lehrer für spezielles Dyskalkulietraining nicht ausgebildet. Dieses ist im normalen Schulbetrieb nicht leistbar.

Dyskalkulie.

Ich glaube da haben die betroffenen Leute selbst bei den ganz einfachen Grundlagen Schwierigkeiten...oder?

lg ShD

Dyskalkulie , aber auf Deutsch Matheschwäche !

Welche "Lernschwächen" gibt es?

Ich hab schon mal was von Dyskalkulie (Rechenschwäche) und von Legasthenie (Lese/Rechtschreibschwäche) gehört aber gibt es noch welche Lernschwächen? Ist es möglich das man beide Lernschwächen hat? Wenn man eine dieser Lernschwächen hat, ist man dann wirklich so schlecht in diesem Fach? Ist man auch schlecht in anderen Fächern?

Ich hoffe ihr könnt mir da was beantworten weil es mich sehr interessiert :)

...zur Frage

Wieso wird Dyskalkulie nicht anerkannt wie Lese Rechtschreibschwäche?

...zur Frage

Gute tipps englisch zu lehrnen

Ich weis das diese Frage schon oft gestellt wurde aber das Problem is das ich Legasthenie und lese schwäche hab und es mir sehr schwer fällt englisch zu lernen. Oft brauch ich Wochen um Vokabeln einigermaßen gut zu können. Hat das auch jemand und habt ihr vielleicht par Tipps wie ich besser lernen könnte? Danke schon mal im voraus :)

...zur Frage

Was kann man gegen eine Rechtschreibschwäche unternehmen?

Habe einen Schulkollegen namens Rene. Er hat eine Rechtschreibschwäche und in Deutsch einen Fünfer. Ich frage mich wie er es geschaft hat in eine Htl zukommen trotz dieser schwäche oder kann man dagegen was unternehmen oder bleibt diese schwäche ein Lebenlang!!

...zur Frage

Kann man mit lese Rechtschreibschwäche Anwalt werden?

Bzw kann man stark ausgeprägte Legasthenie  die nur wenig bis gar nicht besser wird irgentwie umgehen so das man Texte vor gelesen bekommt? Wen man es bis in die 12 klasse geschafft hat oder were das Studium zu schwer? Jeder findet nämlich ein Studienfach und ich kan nichts machen da jeder behauptet es were zu umstäbdlich

...zur Frage

Woran erkennt man eine Rechtschreibschwäche? (Legasthenie)?

Ich wollte mal fragen woran man erkennt, dass man eine Rechtschreibschwäche (Legasthenie) hat. Gibt's da Erkennungsmerkmale?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?