Wie laufen freiwillige Sprachkurse in der Uni ab?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob das eine Vorlesung oder ein Seminar ist, steht im Vorlesungsverzeichnis. Im Seminar wird es vorkommen, dass du auch gefragt wirst. Allerdings gibt es für mündliche Mitarbeit keine Noten. Das Ziel ist eben, etwas zu lernen. Der Stoff wird dabei in einem straffen Tempo durchgezogen. In vielen Fällen macht man zwei Niveaustufen pro Semester. Zum Verlgeich: An der Schule hast du dafür 3 Jahre Zeit. Ich hatte mal nen Intensivkurs als 2wöchiges Blockseminar und wurde da von 0 auf A2 gebracht. (mehr zu den Niveaustufen hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinsamer_Europ%C3%A4ischer_Referenzrahmen). Das hieß von 8-16 Uhr Seminar und Abends noch Vokabeln pauken.

Ok, danke. Also das ganze ist als Übung angegeben. Ich habe in Englisch auch schon B2/C1 und würde jetzt halt gerne an der Uni das richtige C1 machen...

0
@mk115

Eine Niveaustufe in einem Semester ist aber zu schaffen. Ich persönlich finde Sprachkurse lernintensiver als normale Kurse, da man wirklich kontinuierlich Vokabeln pauken muss. Ich würde mir in dem Semester also den Stundenplan nicht allzu vollpacken.

0

Das ist im Prinzip wie ein Kurs wie in der Schule - aber mit dem großem Unterschied, dass es mit ultrahohem Tempo abläuft, dass wenig wiederholt wird, dass selbstverständlich erwartet wird, dass Hausaufgaben und Übungen gemacht werden, dass auch Vorlesungs-ähnliche Elemente vorkommen.

Keine Kuschel- und Gruppenarbeitsphasen! Keine Rücksicht auf Krankheit, persönliche Probleme - sondern: Soviel wie möglich wird in den Kurs hineingepackt, dass man ((theoretsich) nach 1 Jahr die Sprache beherrscht. Es kann z.B. sein, dass in einer Doppelstunde 3 Zeitformen und 3 weitere grammatsiche Themen vorkommen - wofür man in der Schule ein halbes Jahr Zeit hat.

Oh mann, ist das wirklich so stressig? Ich hab nächstes Semester nicht so viele Stunden, deswegen wollte ich auf freiwilliger Basis mein Englisch weiter ausbauen.

0

Das kommt ganz darauf an, was das für ein Sprachkurs ist.

Ist es zB ein Vortrag, ist es wie eine Vorlesung. Ist es tatsächlich ein intensiver Sprachkurs etc., so ist es so, dass der Dozent auch fragt. Man ist dann meistens in einer Gruppe von 20 bis 30 Studenten.

Wenn es ein Dozent macht, kann man aber meistens davon ausgehen, dass es kleine Gruppen sind. Bei einem Professor würde ich eher auf eine Vorlesung tippen.

Was möchtest Du wissen?