Wie lassen sich Zucker und Kochsalz experimentell unterscheiden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erhitze beide Substanzen in einem Feuerfesten Gefäß, der Zucker wird sich nach kurzer Zeit verfärben und schmelzen, das Salz bleibt unverändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man stelle von beiden vorliegenden Stoffen mittels Sieben je eine Fraktion gleichgroßer Teilchen in engen Grenzen her und blase anschließend mit trockener Luft definierter Geschwindigkeit dagegen. Die Geschwindigkeit wird erhöht, bis die Hälfte einer Fraktion weggeblasen wurde. Dies war der Zucker.

Man löst beide Stoffe (getrennt) in Wasser und gibt etwas Trockenhefe dazu. Dann verschließt man luftdicht und stellt die Gefäße warm. Dort wo der Deckel sich aufbeult ist Zucker drin.

Wenn dir dies zu aufwendig ist kannst du auch einfach kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erhitzen: Zucker karamelisiert. Salz schmilzt einfach nur.

Lösen im Wasser: Salzwasser leitet gut. Das Wasser mit gelöstem Zucker kaum.

Versetzen mit konzentrierter Schwefelsäure. Zucker färbt sich Schwarz (Verkohlung). Bei Salz passiert nichts

Oder Geschmacksprobe, falls das erlaubt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliha
09.12.2015, 18:51

Salz schmilzt einfach nur. 

Das tut es nicht so einfach, dazu brauchst du eine Temperatur von 800 Grad Celsius.

0
Kommentar von cg1967
09.12.2015, 20:02

Versetzen mit konzentrierter Schwefelsäure. [...] Bei Salz passiert nichts

Wenn stechender Geruch bei dir nichts ist ...

2

Mit Feuerzeug anzünden: Zucker brennt, Kochsalz nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 18garfield94
09.12.2015, 18:54

Zucker selbst lässt sich aber meistens nur schwer anzünden. Ich kenn das nur mit dem Trick etwas Asche auf den Zucker zu geben und dann anzuzünden.

1

Erhitzen oder Reaktion mit H2SO4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?