Wie lange und wie tief darf man mit einer Schwimmbrille tauchen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde davon abraten mit einer normalen schwimmbrille tiefer als 2 Meter zu tauchen. Durch den Unterdruck in der Brille kannst du ein Unterdruckbarotrauma in den Augen bekommen https://de.m.wikipedia.org/wiki/Barotrauma . Die Folgen reichen von geplatzten Äderchen im Auge bis hin zu schlimmeren Schäden. In ganz heftigen Fällen (wenn man wirklich richtig tief tauchen würde) könnten die Augen aus den Höhlen treten bzw. Sich die Hornhaut lösen. Vorher würdest du aber schon aufgrund der schmerzen wieder auftauchen. Mit einer Tauchermaske mit Nasenerker kannst du so tief tauchen wie du möchtest, Wenn du regelmäßig Druckausgleich machst.

Woher ich das weiß:Hobby – Taucher seit 2013, TL*, Nitrox TL* und TEC Basic im Verein

Wirst schon merken ab wann es unangenehm wird und ab wann dir der Druck die Schwimmbrille in die Augenhöhlen drücken will...

Meistens tauche ich 4 Meter tief, merke aber nichts Schädliches. Trotzdem gibt es aber ja oft die Empfehlung, dass man nicht tief damit tauchen soll.

0

Wie tief ok ist weiß ich nicht, aber ohne Schwimmbrille darf man weiter runter als mit

So lange du dich wohlfühlst und nichts drückt tauch so tief und so lange du möchtest.

0

Was möchtest Du wissen?