Wie lange ist man Taufpate, wenn man diese Aufgabe angenommen hat?

5 Antworten

Meines Wissens nach "endet" die Patenschaft offiziell mit der Konfirmation bzw. der Kommunion. Aber da normalerweise die Bindung ja durch die Jahre zuvor so gefestigt wurde, kann man natürlich nicht von einem Ende der eigentlichen Beziehung sprechen... Ein Gefühl von Verbundenheit und Verantwortung bleibt sicher darüber hinaus bestehen.

Bei der Kommunion endet sie bestimmt nicht! sorry, Gruss Solf

0
@solf1

...hab´ich zwischendurch auch rausgekriegt! Man soll eben nie seine Stimme erheben, wenn man sich nich ganz sicher ist...;-) In dem Fall war mir die katholische Kirche eher fern. Bei der Konfirmation bin ich mir dagegen ziemlich sicher. (bis jemand glaubhaft das Gegenteil behauptet!;-))

0

Sein leben lang hoffentlich. Ich finde, man sollte diese Aufgabe auch weiterhin ernst nehmen und den Menschen, sein Patenkind, in guten und schlechten Zeiten mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ein lebenlang. Die größte Verantwortung trägst Du allerdings in den Jahren, in denen Dein Patenkind noch kein selbständiges Leben führen kann.

Was möchtest Du wissen?