wie lange hält sich wasser im planschbecken ohne dass es umkippt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Umkippen, das heisst bei Sauerstoffdefizit in Fäulnis übergehen, wird Planschbeckenwasser wohl kaum. Badetauglich bleibt es je nach Temperatur und Lichteinfall drei bis einige Tage, wenn es nicht zusätzlich verunreinigt wird. Wärme beschleunigt das Bakterienwachstum viel stärker als Licht (UV-Licht bremst es). Da ein Planschbecken nicht so groß ist, kann man das Wasser getrost alle 2-7 Tage wechseln. Ein kompletter Wasserwechsel, am besten mit gründlicher Reinigung des Beckens, ist effektiver (sparsamer) als eine Frischwasserzugabe.

Das mit dem Umkippen versteh ich nicht... Wir haben das mal ausprobiert und das Planschbecken stand mehrere Wochen noch da, allerdings wurde das Wasser immer weniger und auch dreckiger. Ich denke, dass man es hygienehalber schon spätestens nach 2-3 Tagen wechseln sollte. Da können nicht nur Insekten reinfliegen, sondern vielleicht auch Kleintiere drin baden nachts und wer weiß, was die mit ihren Ausscheidungen noch alles ins Wasser bringen...

naja, kommt auf den badegast drauf an. die meisten menschen haben keine lust auf einen pfuhl, also wechsel das wasser spätestens dann, wenn die oberfläche mit zu vielen blättern oder insekten bedeckt ist/es stinkt/ die farbe sich verändert/mückenschwärme über dem wasser fliegen oder es aus der brühe quakt und blubbert. je nachdem wie groß das becken ist einen filter benutzen oder einen köcher, nachts abdecken.

Das kommt ganz darauf an, wie warm es ist und ob schon Schmutz drin ist. Wenn es warm ist, dann können sich Bakterien schneller vermeheren als wenn es kalt ist.

...heißt, eislaufen ist bedenkenlos möglich?

0

Wie kann denn Wasser umkippen?^^

Wenn sich ein Belag auf dem Planschbeckenboden bildet, sollte man es wechseln, auch wenn es sich irgendwie verfärbt oder ähnliches...

Bei kleinen Planschbecken höchstens zwei, drei Tage (ohne Pumpe). Der Boden bekommt dann einen schleimigen Film.

Was möchtest Du wissen?