Wie lange dauert es, bis bei einem Hirsch das Geweih ausgewachsen ist?

3 Antworten

Das Geweih des jungen  Rothirsches ist  nach 60 bis 90 Tagen ausgewachsen, das des älteren erst nach 100  bis 150 Tagen.

Den jungen Hirsch mit Erstlingsgeweih  nennt man Spießer, da der junge Hirsch nur lange Spieße schiebt.

Anschließend, im darauffolgenden Jahr, kommt dann meist nur eine Gabel.

Da die Endenzahl mit den Jahren zunimmt, dauert das Wachstum, die Bildung der Knochenmasse (das kann 6 bis 12 kg betragen) länger.

Im Alter von von 9 bis 14 Jahren tragen die Hirsche ihr stärktes Geweih.

Das Geweih der echten Hirsche wächst zeitlebens mit. Sie werfen es einmal im Jahr ab und dann wächst ein neues. das neue Geweih hat dann eine Spitze mehr als das alte. Daran erkennt man zumindest bei den echten Hirschen das Alter der Männchen, die Weibchen haben ja kein Geweih.

Nach Vollendung des 1. Lebensjahres beginnt der Rothirsch mit der Geweihbildung. Stangenlänge, Geweihgewicht und Endenzahl nehmen bis ca. 10.- 12. Lebensjahr zu (ist aber indviduell u. gebietsweise verschieden)

Was möchtest Du wissen?