Wie lange darf man mit einem Bernhardinerwelpen spazieren gehen oder sollte man es ganz lassen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Geh nicht lange aber oft dafür raus. Man sagt, so als Anhaltspunkt, 5 Minuten pro Lebensmonat. Das heißt einen Halbe Stunde ist schon okay am Stück. Ihr geht ja gemütlich spazieren.

Geh dafür öfter und kürzer raus wenn der Ta sgt das du aufpassen sollst. Mach Spiele für den Kopf. Versteck dinge die sie suchen muss. Am besten Futter ;)

Wenn sie ausgewachsen ist kannst du ganz normal spazieren gehen. Auch länger. Es geht jetzt ja nur darum den Hund nicht in der Wachstumsphase körperlich zu überlasten.

Jeden tag spazieren gehen ist richtig. Aber eben nicht ewig lang :)

Du darfst auch ne Stunde spazieren gehen aber dafür gehste mal an andere stelle nicht ganz so lang raus.

Keine Treppensteigen oder herum springen :) Das geht auf die Gelenke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cini94
04.12.2013, 11:49

Ja Spiele machen wir auch so leichte Kommandos wie Sitz, Platz, Pfötchen und Fünf geben.

Ja ewig lang gehen wir ja auch nicht wie gesagt max. mal eine halbe Stunde.

Treppen gibt es hier bei uns nicht :D und springen tut sie auch nicht.

1

Hallo chini94,

ein Junghund und davor auch der Welpe benötigt dringend die fortlaufende Sozialisierung an seine künftige Umwelt, darin auch enthalten der Umgang mit Hunden, allen Sorten von Menschen und anderen Tieren.

Das bedeutet - wenn Hunde bewegungsreduziert aufgezogen werden sollen - leidet oft das künftige Sozialverhalten des Hundes - das ist dann auch eine grobe Lebenseinschränkung des Hundes!

Also bitte - deinem Hund zuliebe - du musst mit Wissen die Aufzucht planen. Also - keine Wanderungen mit dem Hund!

Dafür aber:

  • Geplante Umweltkontakte mit Hunden und Menschen

  • natürliche Bewegung auf natürlichem Untergrund

  • den Hund "trocken" halten, also kein Gramm Speck auf den Rippen!!!

  • das was sich dein Hund bei Spiel und Kontakt mit Hunden freiwillig bewegt - nicht unterbinden!!!

  • wenn gespielt wird musst du einen Blick auf die Hinterhand deines Hundes entwickeln. Werden die Bewegungen "weich" und wieder wie bei einem 8 Wochen Welpen, dann ist Spielpause angesagt - und eine Ausruhphase von mind. 1/2 Stunde. Zur Not = heimtragen.

Viel Erfolg beim Planen des ausgewogenen Stundenplanes deines Hundes & ein gesundes Hundeleben, wünscht Yarlung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cini94
09.12.2013, 22:56

danke für die Info :) Kontakt hat sie ja zu anderen Hunden und Menschen. Die Rippen spürt noch also zu fett ist sie noch nicht ^^

0
Kommentar von Watschenapfel
25.07.2014, 11:41

Endlich mal eine Antwort bei den Hundefragen der ich voll zustimmen kann.

Kein Geschwurbel sondern evidenzbasierendes Wissen.

1

Es kommt natürlich auch darauf an, wo und wie du spazieren gehst. Eine halbe Stunde auf Asphalt durch die Stadt ist definitiv unzumutbar. Aber ein entspannter Spaziergang vllt ohne Leine über Wiesen, Felder und auf weichem Waldboden kann ruhig auch länger als eine halbe Stunde dauern. Und wenn er mit anderen Spielen und toben sollte, Dann unterbinde das bitte nicht. Bewegung ist wichtig, auch gelegentliches, langsames Treppe hochgehen schadet NICHT, sondern fördert den Muskelaufbau. Aber alles in Maßen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cini94
09.12.2013, 22:54

Da ich in einem Dorf lebe gibt es hier so gut wie kein Asphalt und meist sind wir im Wald oder auf großen Wiesen unterwegs, müssen nur mal kurz über eine Straße laufen.

0

Bekommt er noch Wrlpenfutter? Wen ja umstellen auf erwachsen Futter.

Man sagt so 5 min pro Lebensmonat.Wenn du einr halbe Stunde gehst ist das in Ordnung. Musst beim Springen und Treppen steigen aufpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cini94
04.12.2013, 11:55

sind dabei langsam umzustellen auf erwachsenen Futter.

1

Täglich 1/2 Stunde Maximum ist ok. Du kannst es auch verteilen. Auf Morgens und Abends Es ist natürlich richtig was dein TA.sagt. Aber achte drauf das er noch nicht zuviel rennt und rum tollt. Dann ist der Spaziergang voll in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cini94
04.12.2013, 11:56

Rumtoben macht sie eigentlich nur wenn ein anderer Hund zu Besuch kommt oder wir man kurz Ball holen spielen sonst liegt sie gerne in ihrem Bettchen und kuschelt mit den Katzen ^^

2

Auf jeden Fall solltest du darauf achten, dass er nicht zu schnell wächst und somit nicht zuviel wiegt für sein Alter. Je langsamer er wächst, desto besser.

Dann kannst du auch problemlos 20 - 30 Minuten am Stück mit ihm spazieren gehen.. du kannst sogar bis zu 2 Stunden mit ihm raus gehen, einfach alle 20 - 30min jeweils 10 Minuten Pause machen.. also dich irgendwo hinsetzen (im Winter solltest du eine Decke oder Jacke nehmen, damit er nicht friert) und solange er noch nicht schlapp macht, kann es weitergehen ;)

Rennen, Springen und Treppen steigen sollte er so wenig wie möglich. Ab und zu muss man ihm natürlich den Spaß lassen um z.B. mit anderen Hunden zu toben, aber halt in Massen.

Wenn du das Gefühl hast, er hat schon jetzt Probleme mit den Knochen, kannst du ihm als Nahrungsergänzung Grünlippmuschelextrakt oder sonstiges zufüttern. Auch super, um Skeletterkrankungen vorzubeugen.

Das hier wäre zum Beispiel gut geeignet -> http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_ergaenzung/gelenke_knochen/luposan/41410#feedingGuide

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cini94
04.12.2013, 11:58

Bis jetzt ist alles noch im grünen Bereich. Bekommt auch immer Möhren mit ins Futter. Also das Gefühl habe ich bis jetzt noch nicht. Danke für die Info :)

1

Selbstverständlich darfst du mit deinem Bernhardiner-Mix spazieren gehen... 6 Monate alt - dann würde ich die Spaziergänge auf ca. eine knappe Stunde ausdehnen; das geht auch 2 X am Tag wenn er dann zusätzlich noch zum pieseln raus kann...

Vernünftiger Tierarzt!!!

Bitte animiere deinen Hund nicht zum springen und/oder zum Treppen rauf oder runter hoppsen... Treppen darf der Hund nur direkt neben dir = eng Fuß gehen... Besser wäre es, ihn zu tragen... (ich habe das durchgehalten bis meine Hunde so an die 30kg auf die Waage brachten)

Und bitte überfüttere den Hund nicht - je größer die Hunde werden, desto langsamer sollen sie ihr "Endgewicht" erreichen; schließlich sind die Riesenrassen erst mit ca. 2 1/2 bis 3 Jahren erwachsen.

Kannst du ein Foto einstellen? Ich würde deinen Hund sehr gerne mal sehen...

Alles Gute für euch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cini94
04.12.2013, 11:53

Ja zum pieseln gehen wir raus aber sie macht es leider nie. Erst wenn wir wieder zu hause rennt, rennt sie gleich auf die Wiese und macht ihr Geschäft das habe ich leider noch nicht hinbekommen das sie ihre Geschäfte außerhalb vom Hof macht.

Mach ich nicht, springen lasse ich sie gar nicht und treppen haben wir hier nicht.

Ja hat der TA auch gesagt das sie erst mit 2 Jahren langsam ausgewachsen ist und gerade beim Futter achte ich sehr drauf. Der TA meinte auch lieber etwas weniger geben als zu viel, eben aufgrund der Gelenke und bis jetzt ist alles gut. Er ist auch zufrieden so wie sie jetzt ist.

Kann ich machen wenn du mir sagst wie man das macht ^^ mit dem Foto einstellen :)

1

Lieber 2x 1o Minuten als einmal 30 Minuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?