Wie lange braucht man, um eine Sprache perfekt sprechen, lesen und schreiben zu lernen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann man so pauschal nicht sagen,denn jeder lernt anders.Der eine lernt sich leicht und schnell,der andere braucht etwas mehr Zeit.Und wenn man älter ist,dann tut man sich auch schwerer,das hab ich bei meiner Mutter gemerkt,als wir beide im Englisch Kurs waren.

Es hängt alles davon ab, was Du unter "perfekt" verstehst. Wenn es darum geht, genauso gut wie ein Muttersprachler zu sprechen, ist das EXTREM schwer. In der Literatur gibt es ein paar Beispiele dafür, dass jemand in einer Sprache, die nicht seine Muttersprache war, ein bedeutender Schriftsteller geworden ist: -- Joseph Conrad (polnisch -> englisch) -- Elias Canetti (Ladino = spanisch-jüdische Sprache -> deutsch), Nobelpreisträger

Die Grundzüge der Grammatik und ein paar Tausend Vokabeln, so dass man im täglichen Leben zurecht kommt, kann man in dem Deutschen verwandten (indogermanischen) Sprachen schon in ein paar Wochen lernen. Es geht leichter und schneller, wenn man schon Fremdsprachen gelernt hat, z.B. Latein.

Es hängt auch sehr davon ab, WIE man lernt. Einfaches Vokabelpauken und Grammatiklernen genügt nicht. Um zB Spanisch in einem Jahr fließend sprechen zu lernen, muss man zusätzlich täglich lesen und sprechen und soweit es geht, neu gelerntes immer gleich anwenden. Es hilft auch, von Anfang an die richtige Aussprache zu üben und die Sprachmelodie von Muttersprachlern zu kopieren, selbst wenn man ein Wort noch nicht kennt.

Kontext ist auch wichtig. D.h., wenn man ein neues Wort lernt (oder eine neue grammatische Regel), sollte man das gleich in verschiedenen Sätzen anwenden.

Je ähnlicher die Sprache deiner eigenen ist, desto einfacher. Norwegisch ist für Deutsche zB sehr einfach, da Satzbau und Ausprache sich sehr ähneln. Englisch hingegen gilt zwar als leicht, aber um es wirklich fließend zu beherrschen, muss man viiiiel lesen und sprechen. Anfänger-Englisch ist leicht, aber es gehört einige Übung dazu, um Verbkonstruktionen wie das "present perfect progressive" spontan richtig anwenden zu können.

Da gibt es, kaum verwunderlich, sehr große Unterschiede. Ein Kind benötigt viele Jahre, um seine Muttersprache zu lernen, und ab einem Alter von etwa 5 ist das Gehirn nicht mehr so lernfähig für eine weitere Sprache. Trotzdem gibt es Menschen, die noch mehrere weitere Sprachen auch im Erwachsenenalter lernen können, es wird sicher einfacher, je mehr Sprachen man schon beherrscht. Zwischen Lesen- und Schreibenkönnen und Sprechenkönnen ist aber nochmal ein großer Unterschied. Erwachsene können fast nie eine neue Sprache noch perfekt sprechen lernen.

ich würd sagen das kommt ganz auf die sprache an. wenn ein franzose beispielsweise englisch lernen will tut er sich viel leichter als wie wenn er deutsch lernen will. es gibt eben einfachere und schwierigere sprachen, auch um nur so viel zu lernen, wie wir in der schule lernen. wenn man sie fließend lernen möchte, dauert das schon ne ganze weile würd ich sagen =)

Was möchtest Du wissen?