Wie lang darf der Hund kein Sport nach dem Essen machen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also generell sagt man: 1-2 Stunden nach der Mahlzeit sollte der Hund ruhen. Besonders große Rassen, die mit hohem Brustkorb und "Schlinger" sind da sehr gefährdet.

Am leichtesten lässt sich das aber umgehen indem man einfach erst nach den Spaziergängen / dem Sport füttert. Und bei den Hunden die ihr Futter einfach "weginhalieren" entweder die Portion aufteilt oder einen "Antischlingnapf" verwendet.

Meine bekommt z.B. morgens ein kleines "Frühstück" (eigentlich auch nur aus Mitleid damit sie den Katzen nicht beim Fressen zuschauen muss^^) und abends, wenn wirklich keine Action mehr angesagt ist ihre große Ration. Damit fahren wir sehr gut und hatten noch keine Probleme.

Tatsächlich bekommen die meisten Hunde eine Magendrehung, wenn sie ruhen. Das wichtigste ist in jedem Fall, dass du lieber öfter und kleinere Portionen fütterst. Also dass du die Tagesration auf 2-3 Mahlzeiten am Tag verteilst.

Ein Hund und das gilt besonders für größere Rassen, sollte nach einer ausgiebigen Mahlzeit etwa 90 Minuten nicht herumtollen. Ein Spaziergang an der Leine ist aber ohne weiteres möglich.

danke Aliha! :-D

0

2h sollte der Hund nach dem Fressen ruhen.

Welche Art von "Sport" ist gemeint? Welche Rasse? Welpe? Junghund? Erwachsener Hund?

Alles Gute :)

Welche Art von "Sport" ist gemeint?

Die Frage stelle ich extra, weil viele meinen das "kurz um's Haus gehen" schon Sport sei' für einen gesunden Hunden.....

0

Was möchtest Du wissen?