Wie kommt es dazu, dass ein Auto zu brennen anfängt?

6 Antworten

EINE möglichkeit ist das beliebte herausschnipsen von brennenden zigarettenkippen durch ein seitenfenster und die zügige unbemerkte rückkehr der kippe auf die rücksitze, die ANDERE möglichkeit ist ein schlecht gewarteter und u.u auch schlecht konstruierter motorraum:z.b. saß beim R4 der vergaser zwecks gasvorwärmung im winter, dicht über dem krümmer durch den die heißen abgase zum auspuff geleitet wurden. es konnte vorkommen, dass die spritleitung vom vergaser abrutschte und der sprit direkt auf den glühendheißen krümmer tropfte. das ergebnis war ein motorbrand, der erstmal alle nicht wasserführenden schläuche und weiterhin sämtliche isolierungen der im motorraum befindlichen kabel verbrannte. wenn sich dann noch unter der motorhaube brennbares dämmmaterial befindet (manchmal besteht das aus altkleiderfasern mit teerbeschichtung), dann hast du relativ schnell ein fröhliches feuerchen am brennen.

Das kann z. B. durch eine Leckage der Kraftstoffleitung passieren. Wenn der Kraftstoff auf den heissen Motor kommt, ist es schnell passiert. Gleiches gilt auch bei Ölaustritt. Aber auch Fehler in der Elektrik können durchaus zu Bränden führen. Und wenn ein Motor erst mal angefangen hat zu brennen, brennt er auch sehr gut.

Ich gebe meinen Vorschreibern in allen Punkten recht. Ich will nur hinzufügen, dass es eigentlich immer "nur" zu einem Brand kommt. Die Expolisionen aus Filmen sind die ABSOLUTE Ausnahme. Die Brände entstehen fast immer im Motorraum, durch dir schon vorher genannten Ausführungen. Ein Brand durch eine Zigarettenkippe auf dem Teppich ist unwahrscheinlich, da wirklich Brandhemmende Stoffe eingebaut werden. Aber der Kunststoff und die Öle und Kraftstoffe brennen dann gut, und wenn einmal die Temperatur erreicht ist, brennen dann auch Alufelgen oder Metalle. Und die sind verdammt schwer zu löschen! Also gilt es, den Entstehungsbrand sofort zu löschen!

Was möchtest Du wissen?