Wie kann man herausfinden, ob ein Schmuckstück aus Gold oder Messing ist?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

mmh das ist ganz einfach! kennst du die formel für dichte? Dichte p = m/v also masse durch volumen! dann schaust du gleich mal im internet nach der dichte für gold und für messing, dann würdest du diesem betrüger das metalstück abnehmen, auf ne waage stellen, wiegen, aufschreiben, das volumen ausrechnen, das durcheinander teilen und dann mit der rausgefundenen dichte vergleichen :D ! dann hast du das geschafft und weißt die dichte! viele grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maikeeey
04.10.2011, 17:15

Danke, nachdem ich mir das ein paar mal durchgelesen hab, hab ich's verstanden. :D

0

Dichtebestimmung:

Erst das Gewicht (eigentlich "Masse") durch Wiegen bestimmen.

Dann das Volumen durch Wasserverdrängung bestimmen: Becherglas randvoll mit Wasser -> Probe an einem Faden ganz eintauchen -> überschüssiges Wasser läuft ab -> Probe herausnehmen -> mit einem Meßzylinder das Becherglas wieder randvoll machen -> die verbrauchte Wassermenge entspricht dem Volumen der Probe (in ml = cm³).

Man kann natürlich auch das Becherglas vorher und nachher wiegen. Die Differenz in g = Volumen in ml oder cm³ .

Dichte von Gold ist 19.3 g/cm³ die von Messing ist ca. 8.5 g/cm³

Um sicherzugehen kann man auch einfach die Probe zu konzentrierter Salpetersäure (~65%) geben. Bei Messing blubbert, es entstehen rötliche Gase (nur im Freien oder unter einen Abzug durchführen) und das Metall löst sich auf. Bei Gold gibts es keine Reaktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maikeeey
04.10.2011, 17:46

Also wenn jetzt z.B. 100ml aus dem Becherglas überlaufen, ist das Volumen des Schmuckstücks dann 100cm³ ? :o

0

Ich habe das Problem mit einer Brosche meiner Schwiegermutter gehabt. Ich habe sie zunächst gewogen und dann in einen Messzylinder mit Wasser getaucht und so das verdrängte Volumen bestimmt. Dann habe ich die Masse durch das Volumen geteilt und fand ziemlich genau den Tabellenwert für Messing, schade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine andere "Methode", einfach für jeden: nach einem Stempel suchen, dafür ist eine gute Lupe nötig, meistens. Bei Gold gibt es folgende Stempel: 333, 375, 585,750 bzw. 8 ct, 8 kt, 9, 14 und 18 kt oder ct. Oder, das ist allerdings nur etwas für Fachleute: mit Speziallösung (giftig) testen. Das geht so: Man hat einen Spezialstein, der ist schwarz, man nimmt eine Öse des Schmuckstück und reibt diese darauf, das schadet dem Schmuck nicht, hinterläßt eine goldige Spur. Diese bestreicht man mit der Speziallösung (beides nur im Goldschmiedegroßhandel mit Gewerbenachweis zu erhalten), diese Lösungen gibt es für alle Karatarten. Man probiert das zuerst mit der für 18 ct z.B. wenn die Lösung die Goldspur nach ca. 1 Minuten weglöscht, ist es nicht Gold von dem Karat, dann immer weiter runter probieren (das ist der richtige Ausdruck) , wenn auch, immer wieder natürlich neu das Schmuckstück auf den Stein reiben, bei 8 ct (333), die Goldspur verschwindet, ist es kein Gold, ein anderes Material wie z.B. Messing oder nur vergoldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, anhand der Dichte kann man heraus finden, ob es sich um Gold oder doch um Messing handelt. Die Dichte von Messing liegt ungefähr bei 8,8 kg/dm³, kommt natürlich immer auf die Legierung an. Die Dichte von Gold beträgt 19,3 kg/dm³. Gold ist also wesentlich Schwerer als Messing. Des weiteren sollte man schon anhand der Farbe erkennen können, ob es sich um Messing oder Gold handelt.

Wenn Du es kompliziert machen möchtest, kannst Du auch das Volumen des Schmuckstücks ausrechnen und das Ergebnis mal die Dichte rechnen. Als nächstes legst Du den Schmuck auf eine Fein Waage und wenn Dein Ergebnis halbwegs mit dem auf der Waage überein stimmt, weißt Du ob es sich um Messing oder Gold handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nach nehm Stempel kucken Gold ist meist Gestempelt, ist gibt auch noch irgendeinen Trick mit reinbeeisen den weiß ich aber nicht mehr ganz:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tauch es in hoch konzentrierte säure,das messing wird reagieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KimKSC
04.10.2011, 17:15

ich glaub nicht, dass sie weiß, wie genau das dann aussieht. Ich meine, die haben nichtmla Dichte in der Schule behandelt. Danach kommen erst ch. reak.

0

Das erinnert mich an die 7. KLasse Physik. :) Mir hat damals Archimedes geholfen. Google mal Archimedes und Goldkrone

dann müsstest du eine Geschichte finden, die dich selber auf die Lösung deines Problem bringen könnte. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maikeeey
04.10.2011, 17:15
  1. Klasse, Bio-Chemie. :D
0

Beiss drauf, Gold ist weich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Goldschmuck hat einen Stempel ! 3stellige Zahl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zum juwelier gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maikeeey
04.10.2011, 18:07

Les dir jetzt nochmal meine Frage durch und überlege, ob die Antwort echt so sinnvoll war! :D

0

Was möchtest Du wissen?