(wie) kann man einen Hund spazierenführen, wenne man im Rollstuhl sitzt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn die Hände alles machen können, Leine in die Hand und los. Ein Hund spürt, was ein Mensch kann oder nicht, wenn er erzogen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine wahre geschichte zum thema: ich, fett und wegen kalten wetters dick vermummt, fahre mit meinem e-rolli spazieren. es kommt mir ein ziemlich gleich vermummter elekto-rollifahrer entgegen, der zwei westies an einer hundeleine bei sich hat. wir begegnen uns an einer wegekreuzung und ich nicke dem "kollegen" im rolli freundlich zu. ergebnis: die beiden hunde folgen nun MIR anstatt dem kollegen, dem sie gehören. am engl. hofe hätte man nun veröffentlicht: "he was not amused". ich hingegen kann mich immer noch über meinen fluchenden "kollegen" amüsieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja man kann ja Hunde trainieren, wenn du versuchst das er neben dir mit leine "bei fuß" läuft, oder wenn er gerne Ball spielt das er dir den Ball immer auf den schoß legt und nicht einfach vor dir aufn Boden schmeißt, allso sowas würde klappen :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da braucht man kein tricks -ein hund sollte an der leine gefuehrt werden und gut erzogen sein, dann klapp das auch als rollifahrer oder wenn man auf kruecken geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

leider fällt mir nur was teures dazu ein: notfalls martin rütter damit beauftragen,dem hund das richtige "rolliverhalten" beizubringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja na selbstverständlich ist das möglich. Überleg doch mal die Behindertenbegleithunde. Es gibt viele Hunde die Menschen im Rollstuhl helfen. Wenn ein Hund von kleinaufan daran gewöhnt wird und damit groß wird, weiß der Hund wie er zu laufen hat. Die Behindertenbegleithunde haben eine sehr aufwendigen Lernkurs hinter sich. Dort lernen die Hunden von Welpenbeinen an Menschen mit Behinderung zu helfen. LG spieli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss den Hund trainieren am Rollstuhl zu gehen. Mittels eines Hundetrainers oder vielleicht helfen auch Hundeschulen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man führt den Hund ebenso spazieren, wie jemand, der nicht im Rollstuhl sitzt.

Neben sich an der Leine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu brauch man Tricks? Auch ein Rollstuhlfahrer kann eine Leine festhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenni1505
13.10.2011, 15:49

Aber wird das nicht etwas kompliziert, wenn man die Arme schon zur Fortbewegung des Rollis braucht?

0
Kommentar von abibremer
18.10.2011, 13:36

wenn du beide hände zum vorwärtskommen brauchst, wird`s mit der leine problematisch.

0
Kommentar von abibremer
18.10.2011, 13:39

nicht alle rollifahrer können das: ich bin halbseitig gelähmt und brauche deshalb die funktionierende hand, um den rolli anzutreiben UND zu lenken.- keine hand für`n hund mehr verfügbar!!!!!

0

Das kann man dem Hund beibringen,ich kenne 3 fälle.klappt ganz gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das musst du deinem hund beibringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?