11 Antworten

Gegenfrage: Warum sollte man Eichhörnchen von einem Walnußbaum verscheuchen?

Diese Tierchen legen sich momentan verstärkt Futtervorräte für den Winter an, um ihre Überlebenschancen zu erhöhen.

Da könnte man ihnen doch ein paar Walnüsse gönnen, denkst Du nicht?

Naja wir wollen halt auch paar haben und wenn es da war ist der Ganze Baum leer. Wir haben weiter oben ebenfalls ein Wallnussbaum den wir den Eichhörnchen ganz überlassen.

0

Der Mensch nimmt dem Eichhörnchen durch Verbauung Lebensraum. Nach den zunehmenden Stürmen wird vermehrt Laub- statt der von Eichhörnchen bevorzugte Nadelwald gepflanzt. Der Straßenverkehr stellt eine Todesgefahr für die Hörnchen dar. In strengen Wintern wie trockenen Sommern leiden sie Gefahr, zu verhungern bzw. zu verdursten. Sie können nicht einfach ins Geschäft gehen und sich eine Tüte Nüsse kaufen. Klar müssen sie Vorräte anlegen, um zu überleben.

Freue dich doch, wenn Hörnchen in deinem Garten zu Gast sind. Man kann ihnen auch artgerechtes Futter mit Nüssen usw. anbieten (kann man kaufen). Vielleicht sind sie damit dann mehr beschäftigt. So oder so könnt ihr schon noch genug Nüsse für euch aus eurem Baum pflücken.

LG

Wie bitte??? Du willst ernsthaft Eichhörnchen verscheuchen? Das Eichhörnchen möchte eine oder zwei Nüsse von einem Baum, der vielleicht eine halbe Tonne Nüsse trägt. Na und? Willst du nun jeden Raben verscheuchen, jedes Vögelchen, dass sich naturbedingt an den Nüssen zu schaffen macht?

Dann hilft nur eins: Mach ein riesengroßes Vogelschutznetz über den Baum und binde es unten zu... . 

Anstatt froh zu sein, dass DU ein Eichhörnchen auf deinem Baum hast (kopfschüttel), da wären andere überglücklich... . Eichhörnchen sind nicht mehr so häufig, da sollte man sich doch freuen, wenn es noch welche gibt... . 

Wieviel  Walnüsse holt sich den das Eichhörnchen? Teilen kannst du nicht mit dem Tier?

Denk an die natürlichen Feinde.  Eine Katze oder Hund würden helfen.

Warum sollte man so etwas tun?

Ich jag Dich ja auch nicht bei McDonalds weg....

Grüße, ------>

gar nicht, das Eichhörnchen wird wohl kaum so viele Walnüsse fressen, das für dich keine mehr übrigbleiben.

Die Eichhörnchen fressen ja nicht viele Nüsse, sondern verbuddeln sie!

0

Gar nicht, denn sie holen sich die Nüsse, wann die Luft rein ist

Mit vertretbarem Aufwand gar nicht.

Durch einen Kunstoff Vogel sie werden denken es sei ein echter und gehen nicht mehr dran.

Also ich finde Eichhörnchen viel zu süß, um sie zu vertreiben. Lass das arme Tier doch die Nüsse snacken.

Man  kann den Baum mit Capsaicin-Soße oder anderer scharfer Flüssigkeit ansprühen. Das ist zwar fies, aber vielleicht hift es...

Dazu müsste erst mal klar sein, ob Eichhörnchen die gleichen TRPV1-Rezeptoren haben und Capsaicin auch als scharf empfinden.

0

Ich würde sie da lassen weil sie vom aussterben bedroht sind, solang es die orange-braunen sind

Die Fellfarbe variiert zwischen den Eichhörnchenpopulationen von rot bis fast schwarz; alle gehören zur gleichen Art. Bedroht sind sie in Mitteleuropa nicht. Nur in GB gibt es derzeit eine starke Konkurrenz des Grauhörnchens.

0

In Europa auch. Das grauhörnchen aus amerika

0

Was möchtest Du wissen?