Wie kann man bei FN neon ohne Verein nennen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für Turniere braucht man einen Verein. Gehst halt aufs nächste Turnier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um  LPO Turniere zu nennen und zu reiten musst du in einem Verein Mitglied sein.

WBO Turniere kannst du auch ohne Verein und sonstige Lizenzen reiten.

ohne Verein wirst du eine LPO Prüfung einfach nicht nennen können, warte bis du alle Mitgliedschaften, Lizenzen etc für dich und das Pferd hast und schaue dann neu nach Turnieren. Oder wenn du unbedingt jetzt direkt zeitnah Turnier starten möchtest, dann suche ein WBO Turnier. Eine andere Möglichkeit gibt es leider nicht.

Nach dem nachnennungsschluss kannst du eigentlich nicht mehr nennen. Falls du den Veranstalter des Turnieres persönlich kennst könntest du ihn mal ansprechen ob er dich noch mit reinnimmt. Aber auch das macht nicht jeder, evtl nur wenn du außer Konkurrenz startest. Und einen Verein solltest du dann auch haben. Wenn du nicht mit dem Veranstalter befreundet bist ist dies aber auch keine Möglichkeit für dich..., weil dann könnte ja jeder nach Schluss anrufen und doch noch reinwollen.

Noch ein Punkt, startplatzbegrenzung, wenn es voll ist, ist es voll. Achte auch darauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julica3
21.06.2016, 19:46

Also es ist ein wbo, aber ich weiß nicht wie ich das dann mit fn neon hinbekomm weil bei nennen steht sofort das ich erst das mit dem vereinzeugs machen muss. Wie gehg das dann? 

0

Für einen Turnierstart musst du dich immer generell in einem Reitverein anmelden und dann für diesen starten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab früher tatsächlich den Passus in Ausschreibungen der in etwa so lautete:  "unorganisierte Teilnehmer aus dem Einzugsbereich des Veranstalters" und dieser Passus ermöglichte es Reitern an WBO-Prüfungen teilzunehmen, die in keinem Verein waren und in der Nachbarschaft des Veranstalters ansäässig. Ich weiß allerdings nicht, ob das heute noch so ist.

Wenn der Nennschluss schon gewesen ist, dann kann man WBO-Prüfungen meistens ohne Mehrkosten nachnennen. Außer die Ausschreibung schließt genau das aus. Die meisten WBO-Wettbewerbe haben auch keine Startplatzbegrenzung.

Ob das möglich auf dem Turnier möglich ist, erfährst Du am besten durch das Turnierbüro. Schreib eine e-mail, oder ruf dorthin an. Dann bist Du schlauer.

Auf unserem Turnier hatten wir das vor ein paar Wochen auch. Da ist das Mädchen einfach vor Ort Mitglied in unserem Verein geworden. Das kann bei entsprechender Beweglichkeit ratzfatz geschehen. Heutzutage ist doch jeder Verein froh über jedes Mitglied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?