Wie kann ich meine Hände "ablenken"?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Ich habe andere Ticks .. ; ) 50%
Ich mache das auch immer.... 35%
Ich kenne Trick, wie ich davon loskomme! 7%
Ich habe eigentlich keine Ticks.... zumindest keine, die ich bewusst wahrnehme. 7%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich habe andere Ticks .. ; )

Am Sitznachbar rumfummeln ist gut. Aber ich würde mir sowas wie ne kleine Playmobilfigur, oder etwas in der richtung zulegen. je mehr fantasie du hast, desto abstrakter darf es sein, aber damit kann man sich wunderbar beschäftigen. oder allgemein irgendwas zum dran herumdrehen, quetschen und so.

Ich mache das auch immer....

Solltest Du da eine wirklich wirksame Lösung finden, dann teile mir die bitte mir, denn ich muss mir das auch dringend abgewöhnen.

Da ich meistens etwas zu trinken bei mir habe, reiße ich immer diesen Plastikring von den Trinkverschlüssen ab und zerlege ihn dann in absolute Kleinteile. Auf die Art und Weise bin ich schonmal ne halbe Stunde beschäftigt. Sieht allerdings auch nicht viel besser aus, als wenn man ständig mit den Händen im Gesicht rumfummelt.

Ansonsten nehme Dir immer drei Bindfäden, befestige sie irgendwo an Deinem Federmäppchen und immer, wenn Du merkst, dass Du wieder im Gesicht herumhantierst, flechtest Du die Bindfäden. Die kann man dann ja, wenn sie fertig geflochten sind, entweder wieder aufdröseln und nochmal neu flechten, oder aber schöne Freundschaftsbänder für die Freunde herstellen.

0

Hände falten und dann Däumchen drehen ist auch noch so´ne Methode, die wirken könnte. Musst Du dann aber unter dem Tisch machen, sonst sieht es auch doof aus.

0
Ich mache das auch immer....

Naja, am besten nimmst du einen Stift oder Radiergummi in die Hand und knetest da rum. Klingt doof, fällt aber nicht so auf xD

Von Nervosität ablenken?

Ich habe vermutlich ein psychisches Problem. Nämlich ist es nicht das erste Mal, dass wenn mir etwas negatives passiert, ich dann an demselben Ort, wo das Negative passiert ist, nervös werde, weil ich Angst habe, dass das selbe Szenario nochmal beginnt. Z.B. bin ich diese Woche im Bus in Ohnmacht gefallen (Ich hatte keinen Sitzplatz bei der Hitze). Nun hatte ich so eine Angstattacke (Symptome sind Fieber, Magenprobleme bis hin zu Durchfall im schlimmsten Fall) im Bus ein paar Tage danach, weil ich Angst hatte, dass ich wieder umkippe. Da ich aber dann im Bus saß, übertrug sich diese Angst darauf, dass ich nicht im Bus, sondern draußen umkippe und ich zu weit von zu Hause weg bin, wo ich sicher bin. Früher hatte ich das auch in öffentlichen Verkehrsmitteln, dass ich Angst habe, nervös zu werden, weil ich Angst hatte, nervös zu werden (kompliziert, I know). Im Hinterkopf hätte ich immer "Ich bin immer weiter von zu Hause weg, ich hab keine richtige Möglichkeit, auf Toilette zu gehen, falls ich durch meine Nervosität dringend muss." Nun weiß ich, dass ich mein Gehirn und meine Gedanken nicht abschalten kann, aber ich muss mich ablenken... nach draußen schauen vom Bus aus hilft nicht, da mich davon nichts konzentriert, die Menschen kann ich auch schlecht anstarren. Bestimmte Spiele auf dem Handy helfen auch nicht immer, genauso wie Musik... habt ihr Methoden, wie ich mich möglichst schnell auf etwas anderes konzentriere? Z.b wollte ich einen Fächer besorgen, damit mir nicht zu warm im Bus ist und ich weiß, dass ich durch die Hitze nicht umkippen kann und Deswegen nicht nervös werden sollte. Hoffentlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?