Wie kann ich meine Eltern von Degus überzeugen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sally,

nun, sicherlich sind die Anschaffungskosten nicht unerheblich. Gerade ein ausreichend großer Käfig kann eine Menge an Kosten verursachen. Dazu dann noch die Kosten für Einrichtungsgegenstände. Die Kosten für die Tiere selbst und die laufenden Versorgungskosten für Einstreu, Heu und Futter hingegen sind dagegen ein Witz, zumindest wenn man nicht gerade irgendein teures Fertigfutter kauft. Teuer könnte es allerdings werden, wenn ein oder mehrere Tiere eine ärztliche Behandlung brauchen. Das ist zumeist der Punkt, den viele gerne vergessen oder zumindest unterschätzen. Degus brauchen im Gegensatz zu Katzen und Hunden zwar keine regelmäßigen Impfungen, dennoch kommt es vor das ein Degu auch mal krank wird. Man kann sowas nunmal nicht vorhersagen.

Was die Lebensdauer betrifft, so empfehle ich Dir generell Tiere anzuschaffen, die mindesten 2,5 Jahre alt sind, da die Tiere dann ihre Pubertät schon durchlaufen haben. Nicht selten ist so manch Deguneuling etwas überfordert wenn pubertierende Degus sich permanent raufen und erhelbliche Unruhe im Käfig herrscht oder sich die Tiere gar gegenseitig bei diesen Rangkämpfen verletzen, vorrübergehend getrennt und dann wiedervergesellschaftet werden müssen. Gerade wenn Du selbst dann überwiegend nicht Zuhause bist, kannst Du dabei u.U. nicht rechtzeitig eingreifen.

Klar sollte Dir sein, wenn Du ausziehst, dann mit den Degus. Du möchtest sie haben, also obliegt alle Verantwortung auch Dir. Das bedeutet in meinen Augen dann auch, dass Du sie bei einem Umzug in eine eigene Wohnung auch entsprechend mitnimmst. Ich glaube, dass ist auch die einzige Sorge Deiner Eltern, die Dich zwar vielleicht zuhause hier und da unterstützen würden, aber nicht darauf scharf sind, dass sie die Tiere letztlich komplett versorgen müssen, weil Dir irgendwelche Freizeitaktivitäten mit Freunden wichtiger sind oder Du bei einem Auszug aus dem Elterhaus die Tiere Zuhause lassen möchtest obwohl es doch eigentlich Deine Tiere sind ;-)

Was mitunter für Eltern auch noch ein Unbehagen auslöst ist, dass Degus oftmals an Ratten erinnern. Da könnte es helfen, wenn Du hier:

http://www.degus-online.de/phpbb/viewtopic.php?f=1&t=12481&sid=944287c0d3db78a2814398dc04695e60

mal guckst, ob nicht jemand in Deiner Nähe wohnt, wo Du Dir gemeinsam mit Deinen Eltern mal einen Eindruck davon verschaffen kannst, wie das Leben mit Degus so aussehen würde. Gerade Deine Eltern haben dann dort die Gelegenheit den Halter, der Euch die Türen in die Deguhaltung öffnet noch mit Fragen zu löchern und so ggf. etwaige Zweifel auszuräumen.

Generell finde ich es gut, dass Du Dir ausreichend Zeit nimmst Dich umfassend zu informieren. Dahingehend noch der Tipp. Mach Dich bitte auch unbedingt mit dem Thema Ernährung vertraut, denn es gibt praktisch keine Fertigfutter, welches man uneingeschränkt empfehlen kann ;-)

Viel Erfolg und LG

Trinity

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Eigene Erfahrungen aus Deguhaltung, Käfigbau, Ernährung uvm

Ganz ♥lichen Dank! Mit der Lebensdauer ist wirklich ein guter Tipp, den ich noch gar nicht beachtet habe ;) Und was die Ernährung betrifft so habe ich das Futter von JR Farm in die engere Auswahl genommen, da viele Degubesitzer dieses Futter kaufen und für (sehr) gut erklären. Degus gehören ja zur Familie der Strauchratten, vielleicht werden sie deswegen oft mit ihnen verwechselt, aber ich finde sie sehen nicht so aus wie eine Ratte, vielleicht ein bisschen ;) Hast du noch ein paar Argaumente für/(gegen) Degus die meine Eltern überzeugen könnten?

0
@Sally2011

Hallo Sally,

ist Dir schonmal der Gedanke gekommen, Dein Degufutter selbst zu mischen? Seit einiger Zeit soll die Qualität bei JR nämlich auch nicht mehr die allerbeste sein. Darüber hinaus sollte man weder JR Special noch JR Premium allein als Futter sehen, sondern lediglich als Basis, um es noch mit weiteren Gräsern, Kräutern etc. "aufzupeppen". Letztlich enthält das Futter nämlich recht viel Getreide, was bei Degus, die zu Diabetis neigen nicht allzu sinnvoll ist.

Ich mische mein Degufutter komplett selbst. Das macht Spaß und ich kann individuell auf die Vorlieben meiner Fellnasen dabei eingehen. Warst Du inzwischen schonmal auf meiner Homepage? Da hast Du ja dann vielleicht sogar schon gesehen, wie meine Futtermischungen aussehen :-)

Was Argumente betrifft, die Deine Eltern positiv zur Anschaffung bewegen... halte ich es nach wie vor für am Besten, wenn Deine Eltern sich die Tiere mal live anschauen und mit jemanden, der schon einiges an Erfahrung hat reden. Ein direkter Austausch scheint m.E. am Sinnvollsten. Bei Bedarf dürfen auch gerne Deine Eltern das Kontaktformular auf meiner Homepage benutzen und mich mit Fragen löchern :-P

Achja, habe ich das richtig verstanden, dass der Käfig in Deinem Zimmer stehen soll, wo Du auch schläfst? Davon würde ich dann eher abraten, denn Degus sind nicht ausschließlich tagaktiv und Geknabbere an Einrichtungsgegenständen und insbesondere an Gitterfläche kann sehr, sehr nervig sein. Das kann schon am Tage stören, wenn man z.B. lernen muss oder fernsehen möchte und nachts nervt es extrem wenn man dadurch nicht schlafen kann. Da solltest Du also nochmal selbst gut drüber nachdenken :-)

LG Trinity

0
@Trinity72

Deine Homepage ist ja richtig schön und die Futtermischungen sehen echt total lecker aus!!! Großes Lob! Und was den Standort betrifft so weiß ich noch nicht so Recht wo ich sie hinstellen werde. Ich könnte sie ins Wohnzimmer stellen oder ins Arbeitszimmer. Wo hast du deine Degus stehen?

0
@Sally2011

Hallo Sally,

Danke für Dein Lob zu meiner Seite und Danke auch fürs Sternchen hier :-)

Unsere Degukäfige stehen im Hobbyzimmer. Je nach Käfigart/bauweise kann nämlich so manch Deguaktivität beim Fernsehen stören. Zudem schauen wir gerne DVD´s und da läuft dann die Surroundanlage mit. Da war es uns wichtig, dass unsere Fellnasen nicht von uns beeinträchtigt werden. Ausserdem haben wir vor den Käfigen noch dauerhaft nen Freilauf stehen, wo wir uns reinsetzen können und die Jungs auf uns rumturnen können. Das ließ sich im Hobbyzimmer auch besser umsetzen, wobei ein Freilauf ja grundsätzlich kein Muss ist. Allerdings hat es auch Vorteile, da mir so bei der Käfigreinigung auch keiner wirklich ausbüchsen kann. Wobei ich mitunter auch die Degus in zwei Etagen des Käfigs einsperre, während ich dann in Ruhe die restlichen Ebenen reinigen kann ohne das die kleinen Racker mir den Handbesen attackieren :-D

Noch hast Du ja einiges an Zeit Dich zu informieren. Falls irgendwann Fragen auftauchen kannst Du mich, oder Deine Eltern gerne mit Fragen löchern. Brauchst dann nur das Kontaktformular auf meiner Homepage benutzen.

Schönen Sonntag noch und LG

Trinity

0
@Trinity72

Also könnte ich sie im Grunde genommen im Arbeitszimmer halten? Ich meine es sollte ja ein Raum sein wo auch mal am Tag jemand ist ;) Oder? Dir auch einen schönen Sonntag ;) Huch, entschuldigung habs ausversehn 2mal abgeschickt

0

Nachdem ich erstmal mich kurz schlau gemacht habe was überhaupt ein Degu ist und wie sie zu halten sind kann ich nur sagen, dass du dir vielleicht ein anderes Haustier wünschen solltest. Da diese Tierchen wohl sehr sozial sind braucht man anscheinend gleich mehrere, was deine Eltern nicht gerade dazu bewegen wird dir einen Degu zu erlauben. Die artgerechte Haltung mit der Erdbausache ist sicher nicht all zu einfach umzusetzten und braucht sicher wesentlich mehr Raum als ein Kanienchenkäfig. Auch nicht sehr überzeugend was deine Eltern angeht.

Generell finde ich solltest du aber darüber nachdenken ob so ein exotisches Haustier sinnvoll ist, ihrem natürlichen Lebensraum kann wohl auch ein als artgerecht bezeichnetes Gehege gerecht werden. In der Natur ginge es ihnen sicher besser. Ich finde es immer schade das man solche Tiere nicht auch aus der Ferne toll finden kann und sich vielleicht um ihren Artenschutz(sind ja scheinbar teilweise vom aussterben bedroht!) bemühen kann. Nur weil wir schöne und exotische Tiere haben möchten und sie toll finden gibt es überhaupt den meist illegalen Handel mit exotischen Tieren. Das es den Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum besser geht wird bei der ganzen "Tierliebe" leider immer vergessen.

Ich habe mich ungefähr ein 3/4 Jahr über sie schlaugemacht und weiß, warauf ich mich einlasse. Degus leben in Chile und hier wird man sie wohl nicht antreffen. Ich möchte auf keinen Fall Degus aus einer Zoohandlung kaufen sondern aus einem Tierheim. Trotzdem danke xD

0

Ich finde es keinesfalls schlimm wenn du Degus halten würdest. Bin mir sicher wenn du viel über sie lesen würdest und sie artgerecht hältst dann kann sicher nichts schief gehen. Aber du darfst nie vergessen, dass du IMMER zu ihnen schauen musst! Und nicht nur die erste Zeit wenn sie dir noch nicht verleidet sind. Aber ich denke dass weisst du sicher. ;) Beweis deinen Eltern dass du diese Verantwortung tragen kannst und zeig ihnen was du so liest und wie du dich vorbereitest. Ich würde erst wieder fragen wenn sie selbst Gefallen an den Tieren gefunden haben. Viel Glück ! :D

Gute Idee, meine Eltern haben glaub ich keinen Zweifel daran, dass ich keine Tiere artgerecht halten kann. Super Idee, danke!

0

kauf dir doch einfach im Tierheim ältere Degus, so 4-5 Jahre alt vielleicht. Dann würde das mit dem Ausziehen schonmal kein Problem sein. Du kannst ja einfach mit deiner Mutter ins Tierheim gehen, nur damit ihr sie euch anschauen könnt. Wenn du Glück hast, findet sie eines der Tiere ja so süß, dass sie es dir erlaubt... :)

Ja, das ist eine gute Idee, ich kann ja auch ganz zufällig natürlich ;) mit ihr in eine Tierhandlung fahren und sie mir angucken, dann guckt sie auch und dann kann ich ja auf sie einquatschen. Nur das mit dem Platz ist so eine Sache. Mein Zimmer ist normal groß und es würde auch reinpassen meinst du, ich könnte ihr einfach einen neuen Zimmerplan entwerfen?

0
@Sally2011

ja, mach das doch. Du kannst ja auch einfach mal alles ausmisten und dann ein paar Möbel wegwerfen, die du nicht mehr brauchst. Danach einen Plan zeichnen, wie du dir das mit dem Käfig vorstellst. (Sweet (Sweet Home 3D ist ein Architekturprogramm, das du dir kostenlos im Internet runterladen kannst. Dann sieht der Plan professioneller aus ;) ) Und dann ab zum Tierheim... :D

0
@MeinName94

Da ich Innen/- architektur super gerne habe, habe ich auch ein professionelles Architektenprogramm, Mein Heim 3D Professional Volume 3. Das könnte ich machen, super Idee! Ich möchte meine Mutter heute mal während des Autofahrens darauf ansprechen und ihr Bilder zeigen, vielen Dank ;)

0

willst du miene 2 haben?? Mit Käfig ausstattung....... sind auch nihct so alt

so 3-4 jahre alt

0
@deinemudda26

Das ist ja lieb, nur eigentlich weißi ich schon fast welche ich nehmen werde ;) Weißt du denn wie ich meine Eltern ÜBERZEUGEN kann?

0
@Sally2011

hmmm....lass mich kurz überlegen PS: ich würde an den käfig(keinen aus plastik) unten in höhe von 20-30 cm plexiglaß anbringen weil sie gerne und viel stroh ... aus dem käfig werfen

0