Wie kann ich meine Eltern fragen ob ich den Reiterhof wechseln kann?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frag ganz direkt und erklär es Ihnen wie Du es hier gemacht hast. Da Du plausible Gründe hast, werden sie zumindest zusammen mit Dir überlegen.

Ein Nein hast Du ja schon und wenn Du fragst, kriegst Du vielleicht ein Ja! ;-)

Viel Glück!

Warum hast Du denn die neue RB angenommen? 

Was war der Grund dafür? Ist dieser Grund nun nichtig?

Wieso weißt Du schon nach 1 Tag, dass der Reitunterricht nichts taugt?

Willst Du wechseln, weil Deine Freundin da ist, die Pferde hübscher sind oder weil Du dort an Turnieren teilnehmen kannst?

Egal welchen Grund Du hast, sag ihn Deinen Eltern. Sie kennen Dich, Deine Art und vermutlich auch Deine Sprunghaftigkeit und sind es wohl gewöhnt. Entweder sie machen auch diese Eskapade wieder mit, oder eben nicht. 

Aber vielleicht solltest Du mal anfangen, darüber nachzudenken, wo Dich so ein Verhalten im Leben hinbringt. Theoretisch leben wir ja in einer Ellbogengesellschaft, in der jeder immer auf seinen größtmöglichsten Vorteil bedacht ist - praktisch haftet einem aber auch schnell ein negativer Ruf an. Wenn Du darüber stehen kannst, mach das - jeder ist seines Glückes Schmied..... 

Als "mega hübsche Pferde" sind meiner Meinung nach nicht unbedingt ein schlagendes Argument für Eltern, die von Reiten vermutlich nicht so viel Ahnung haben und die wahrscheinlich schon froh sind, dass du jetzt erstmal eine RB gefunden hast.

Ich finde es etwas unfair, dass du diese eine RB zugesagt hat (man verlässt sich dort auf deine Unterstützung) und du jetzt aber ohne dort überhaupt Erfahrungen gesammelt hast, wechseln willst, weil dir auf dem anderen Reiterhof "das Gras grüner erscheint"....

Bevor du von diesem "Reiterhof mit den mega hübschen Pferden" erfahren hast, hat es doch auch einen Grund gegeben, die aktuelle RB auszusuchen bzw. anzunehmen.

Wer sagt denn, dass dir auf den anderen Reiterhof die Pferde tatsächlich zusagen - hübsch ist leider nicht unbedingt eine Garantie für Rittigkeit oder dass du dort was lernen kannst ?

Wenn du unbedingt wechseln willst, dann überleg dir selber die Argumente, mit denen du deine Eltern überzeugen kannst. Wie sollen dir Leute, die deine Eltern nicht kennen, hier passende Gründe liefern.

Wenn deine Eltern sich null für Reiten interessieren, dürfte es ihnen möglicherweise wurscht sein, wo du reitest, weil für sie Pferde und Reiten alles gleich ist. Wenn du an Pferden und einem sportlichen Fortkommen interessierte Eltern hast, dann bringt vielleicht das Argument der Turnierteilnahme und damit verbundenen Erfahrung, die du sammeln kannst, etwas. Aber wie gesagt, das hängt von der grundsätzlichen Einstellung deiner Eltern zum Reiten ab.

Du solltest dir nur überlegen, wenn du jetzt die eine RB absagst, ob du dir dann nicht möglicherweise den Ruf der Oberflächlichkeit und Unzuverlässigkeit einhandelst. Da sich Reiter/Pferdebesitzer häufig  untereinander auch kennen, spricht sich möglicherweise deine kurzfristige Absage und auch die Gründe dafür herum und ganz ehrlich, der Grund der "mega hübschen" Pferde mit Turnierteilnahme dürfte bei vielen Pferdebesitzern eher Stirnrunzeln hervorrufen!

Richtig. Rb Hopping spricht sich schnell rum und macht einen extrem schlechten Eindruck.

3

1. ich bin 12 da kann ich meinen ruf noch nicht wirklich zerstören 😂😂

2. wie schon im 1. Kommentar erwähnt habe ich mich mit hübsches Pferd falsch ausgedrückt mir geht es nicht darum das das Pferd 3 mio Euro wert ist mir geht es darum das man ein gutes Team ist und das man dem Pferd vertrauen kann!!!

0
@Unicorn055

Auch mit 12 Jahren kannst du dir schon den Ruf der Unzuverlässigkeit einhandeln oder halt den Ruf "noch nicht" besonders zuverlässig zu sein.

Warst du denn schon auf dem neuen Reiterhof und woher willst du wissen, dass man mit den dortigen Pferden ein gutes Team wird und den Pferden vertrauen kann. Ein Team und Vertrauen ineinander wird man nicht innerhalb von ein paar Tagen, das braucht u. U. Monate

1
@Unicorn055

Vertrauen ist aber immer ein Zeitfaktor, Du kannst nach einem Tag nicht wissen, ob du dem Pferd vertrauen kannst. Das muss man sich erarbeiten. Und das dauert immer recht lange. Und ein gutes Team ist man nicht, sondern das wird man. Und das dauert mindestens 1 Jahr!!!

2

Was möchtest Du wissen?