Reitbeteiligung - Probereiten Ablauf?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo :) also bei mir War es so ich War zweimal dort Probe reiten und beim zweiten Mahl hat sie gesagt das sie mich für ihr Pferd gerne haben möchte ... aber ich glaube nicht das du einmal Probe reitest und er sagt ja klar komm und reite ich denke du reitest paar mal und ob er/sie dich nimmt muss die / der besitzer/in dan entscheiden... viel glück

Das ist bei jedem unterschiedlich.

Normalerweise wird dir das Pferd vorgestellt, du sollst ein bisschen was von dir erzählen und dann richtet ihr das Pferd gemeinsam. Manchmal wartet das Pferd schon gesattelt und getrenst am Reitplatz. Ich persönlich würde das Pferd als RB aber vorher erstmal beim putzen etc kennenlernen, und als Besitzer würde ich sehen wollen, wie du mit dem Pferd und der Ausrüstung umgehst. Daher fänd ich das gemeinsame richten schöner.

Manche machen den Vertrag sofort, wenn es passt, manche warten noch ein paar Tage. Ich hab meine RB-Bewerber damals mindestens ein zweites mal vorreiten sehen wollen, wenn das erste ganz gut gepasst hat. Aber selbst dann haben wir erstmal einen Probe-Monat vereinbart und ich war noch ein paar mal dabei. Es fällt vielen nicht leicht, ihr Pferd aus der Hand zu geben :-)

Kann aber auch ganz anders laufen: Als ich mein Pferd noch nicht mir gehörte, hatte ich ihn erst als RB. Da lief das Probereiten so ab: Ich hab ihn gerichtet und wir sind gleich ausreiten gegangen o.O ... der Besitzer selber war nämlich nur mit dem Pferd im Gelände und konnte selber im Prinzip nichts. Er ist ein Kaltblut geritten, das so langsam war, das wir ständig stehen bleiben und auf ihn warten mussten - viel gesehen hat er also nciht von mir, trotzdem war er ganz begeistert und ich hab ihn gleich als Rb bekommen und dem war quasi egal, was ich mit ihm gemacht hab. Er wollte nämlich nur Sonntags zum ausreiten kommen und die restlichen Tage hatte ich das Pferd. Vertrag gab es keinen.

Du siehst, es kann so und so laufen :-) Die erste Möglichkeit ist allerdings häufiger.

Achte einfach genau drauf, was und wie die Besitzerin alles macht. Stell Fragen und zeig, dass du interessiert bist. Wie schnell der Vertrag gemacht wird hängt davon ab, wie die Chemie stimmt.

Das kann man nicht beantworten. Das macht jeder Besitzer anders.

Bei uns ist es immer so. Als erstes wird ein Termin abgemacht, wo man sich kennen lernen kann und natürlich der jenige das Pferd. Wenn es auf beiden Seiten gepasst hat, wird ein nächster Termin zum Probereiten vereinbart. Dabei holt der jenige das Pferd aus dem Stall/ weide, putzt es, Sattelt es und dann gehen wir gemeinsam auf den Platz oder in die Halle.

Wenn alle zufrieden sind, wird der Vertrag unterschrieben- allerdings ist es bei uns immer erst 2 Monate kostenlos auf Probe. Nach den zwei Monaten kann die RB dann übernommen werden.

Wie genau das aber bei euch ablaufen wird, kann ich dir leider nicht sagen. Da wirst du dich überraschen lassen müssen.

Viel Spaß

Das läuft bei jedem anders ab. Kommt auf den Besitzer an und das Pferd also Dressurniveau z.B. . Und der Vertrag wird gemacht wenn die Besitzer einverstanden sind und dir das Pferd anvertrauen. Beachten musst du eigentlich nichts..

BrutaleErdnuss 05.03.2014, 18:32

Bei mir wurde er sofort gemacht hab ich vergessen :)

0

Was möchtest Du wissen?