Kann man auf einem Pferd 2 Reitbeteiligungen haben?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rede mit den Besitzern. Ich glaube, wenn du gut reitest, wärst du soweit. Frage ist, ob der Besi das den überhaupt will, immerhin will man normalerweise als Pferdebesitzer auch selber reiten. Aber dir muss klar sein, dass du dir das Pferd mit mindestens 2 Personen teilen musst (inkl Besi) . Ich muss mir meine RB mit einer anderen teilen und komme damit nicht klar. Dadurch, dass sie natürlich schon viel länger auf dem Pferd die RB hat, wird sie immer die Nummer eins sein und ich immer nummer 2. Der Besi macht nichts mit dem Pferd. Ich darf nicht selber entcheiden, was ich mit dem Pferd mache, das entscheidet die andere RB (!!!) und ich muss wieder an die Longe (!!!) obwohl ich echt auch schon seit Jahren reite. Ich bin fast nie alleine mit dem Pferd und darf nur 2 Tage die Woche kommen (wohingegen die andere RB tägl da ist, mir auf die Finger guckt und nach mir immer nochmal reitet, ich darf erstmal nur bodenarbeit machen und sie zahlt nur für 3 mal die Woche!!!) usw. Normalerweise läuft sowas anders und ich wechsel auch bald wieder. Aber ich wollte dir nur mal das klarmachen, was ich so erfahren habe mit dem RB-Teilen. LG

Rein theoretisch ist es schon möglich, dass ein Pferd zwei Reitbeteiligungen hat, aber in der Praxis kommt das eher selten vor. Die meisten Pferdebesitzer wollen nicht unbedingt, dass so viele verschiedene Leute ihr Pferd reiten, aber Fragen kostet ja nichts. Von daher würde ich einfach mal den Besitzer darauf ansprechen.

Die Bezeichnung "Reitbeteiligung" sagt doch schon aus,dass mehrere das Pferd reiten können.Niemand wird ein Pferd nur wegen einer Person halten.

6 Jähriges Pferd? Passt das?

Ich reite seit 7 Jahren, habe den Basispass und weitere Abzeichen, hatte Dressurunterricht bis Dressur Klasse M. War bisher in vielen Reiställen alle Reitlehrer hatten in letzter Zeit nichts an meinem Sitz auszusetzen. Bin Sattelfest & kann auch Longieren, Doppellonge, Gymnatizierende Arbeit an der Hand. Würde dem Pferd eine Lebenstellung bieten (auch wenn es z.B durch einen Unfall nicht mehr reitbar ist) Stehe mit beiden Beinen im Leben. Würde aber trotzdem weiterhin mit dem Pferd unterricht nehmen, hatte auch schon mehrere RB. Würdet ihr sagen das das gut geht?reite

...zur Frage

Ohne Sattel reiten, ja oder nein?

Hallo :)

also ich reite hin und wieder mal ohne Sattel, gerade wenn es so warm ist, finde ich meinen 8kg Dressursattel ziemlich blöd :D

Da ich aber Angst habe, meinem Pferd irgendwie im Rücken wehzutun, packe ich immer eine dicke Schabracke drunter.

Einige regen sich total auf, dass ich manchmal ohne Sattel reite, andere reiten nie mit Sattel.

Mein Pferd hat einen gut bemuskelten Rücken, wir haben regelmäig Dressurunterricht und ich habe auch einen ziemlich guten und vorallem ausbalancierten Sitz laut meiner Reitlehrerin.

Ich reite nie länger als ne halbe Stunde ohne Sattel, habe auch erst im Schritt angefangen.

Ist das jetzt so schlimm?

...zur Frage

Wie überrede ich meine Mutter zur Reitbeteiligung?

Also davor eine kurze Zusammenfassung weil der Text ein bissi lang ist: Meiner Mutter ist die rb zu teuer, wie kann ich sie überreden?

==================================

Also ich bin 12 Jahre alt bald 13 und reite jetzt über 5 Jahren, ich nehme einmal in der Woche Unterricht auf schulponys (würde ich auch weiterhin nehmen). Ich habe die Reiternadel und war auch schon auf einigen Tunieren. Also ich bin halbwegs sattelfest.

Seit 1-2 Jahren hab ich mal nach reitbeteiligungen im Internet gesucht, aber hab nie eine passende gefunden.

Doch eine gute Freundin von mir (sie ist 11) hat ein Pferd und hat es jetzt seit einigen Wochen auf dem Reitstall eingestellt wo ich reite. Ich bin ihr Pferd mal so geritten und ihre Mutter sagte, dass das Pferd bei mir total gelassen aussieht und so. Ich bin auch gut mit ihm zurechtgekommen. Sie hat mir angeboten dass ich die rb von ihm sein kann, also einmal unter Woche. Ich würde auch Bodenarbeit machen, ausreiten gehen und halt auch Entspannungsübungen und mich so um ihn kümmern.

Sie hat auch schon mit ihrer mutter gesprochen und die mit meiner.

Die schule würde auch nicht drunter leiden weil ich eh relativ gut bin.

Eigentlich wäre alles perfekt aber meine Mutter sagt halt ihr wäre das alles zu teuer weil ich müsste am Anfang noch Unterricht auf ihm nehmen. Und sie will auch nicht im Winter immer raus fahren mit Bus würde ich 2 Stunden brauchen also das wär nix.

Ich hab ausgerechnet dass es 250€ pro Viertel bis halbes Jahr kosten würde, was ja nicht soooo unglaublich viel wenn man es mit anderen rb's vergleicht.

Irgendwelche Argumente helfen bei meiner Mutter nicht viel also wie könnte ich sie überreden??

Sorry für den langen Text💖

...zur Frage

Reitbeteiligung, guten Eindruck machen?

Hey, ich habe morgen ein Probereiten für eine potentielle RB und ich bin voll aufgeregt😂
Also ich habe in meiner Anzeige geschrieben, dass ich seit 7 Jahren reite, allerdings nur freizeitmäßig.
Jetzt habe ich ein bisschen die Sorge, dass ich nicht gut genug für die Besi reite, weil von den 7 Jahren nur 2 1/2 oder 3 auf schulpferden mit Unterricht waren. Ich bin quasi noch auf keinem Niveau oder so :D.
Weil es mich echt genervt hat auf den schulpferden nichts zu lernen hab ich mich jetzt nach einer RB umgeguckt.
Und dann noch das Problem, dass das Pferd 1,68 m Gros ist und ich 1,61😬 Ich habe echt die Sorge, dass ich den Sattel nicht vernünftig auf das Pferd bekomme.

Danke schonmal für eure Hilfe 🙈

...zur Frage

Hufeisen abnehmen?

hallo also ich habe ein Pferd das gehört eigenlich Meiner Mama aber ich reite eigenlich darauf nur jetzt hab ich eine frage? Und zwar wie lang dauert es bis das Pferd hufeisen bekomt? Und kann man die Hufeisen auch abnehmen so lang das pferd noch Lebt? Ich würd mir so gern ein hufeisen ins Zimmer hängen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?