Wie kann Ich Italienisch lernen in 1-2 Monaten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider lässt sich das von Dir gewünschte nicht vereinigen. Schon allein für das nur mittelprächtige Erfassen gesprochener Fremdsprache benötigst Du relativ viel Fleiß und Zeit, außer Du bist eine der ganz seltenen Sonderbegabungen, die eine Sprache in wenigen Wochen passabel erlernen.

Folgendes bezieht sich zwar auf das Erlernen der Mathematik, lässt sich aber ruhig analog auf das Erlernen von Sprachen anwenden:

"Es gibt keinen Königsweg zur Mathematik", soll Euklid Ptolemaios, dem General Alexanders des Großen, entgegnet haben, als der eine Kurz- fassung zum Erlernen derselben haben wollte.

Mit "Königsweg" ist gemeint, dass auch eine hochgestellte Person mit Geld keine Abkürzungen des Lernens kaufen kann ...

Womit wir beim zweiten Problem wären: nichts kosten ...

das geht schon gar nicht.

Wenn Geld wenig Rolle spielt, gibt es spezielle Sprachschulen, die ihre Kunden wochenlang mit einem Native-Speaker versehen und in "gnadenlosen" 12 Stunden-Schichten eine Crash-Einschulung liefern. Damit kannst Du die Umgangssprache mancher Sprachen in 5 bis 6 Wochen erlernen.

Nicht schwer zu erraten, so etwas ist enorm teuer ...

LG

Danke fürs Sternchen!

0

In ein bis zwei Monaten solltest du aber nicht erwarten das du Italienisch fließend sprechen kannst. Das braucht Geduld. Du kannst dir die App duolingo runterladen die ist sehr gut. Oder auf babbel. LG

Tja, die Antwort wird dir nicht gefallen - aber die Chancen stehen bei deinen Vorgaben mehr als schlecht.

es muss auch nicht perfekt Sein Hauptsache ich kann verstehen was andere reden

Um andere verstehen zu können, muss man eine Sprache schon ziemlich gut können, denn die Muttersprachler reden ja für dich nicht extra langsam oder mit besonders "schlichtem" Vokabular.

so schnell wie möglich ... und es soll nichts kosten

Passt nicht. Wenn es tatächlich schnell gehen soll - in 1-2 Monaten - dann brauchst du einen Privatlehrer.
Allein auf dich gestellt, mit dem, was dir hier vorgeschlagen wurde, wird das nichts.
Du hast niemanden, der dich kontrolliert, und damit meine ich nicht nur die Aussprache.
Und mit wem willst du das Verstehen üben?
Eine fremde Sprache ist kein Klacks, wird aber anscheinend oft so gesehen.

Was möchtest Du wissen?