Wie kann ich innerhalb von 2 Wochen Badminton lernen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich geh mal davon aus, dass ihr in der Schule nur die absoluten Grundlagen sprich Schlägerhaltung und Grundschlagarten gemacht habt. Versuch mal beim Spielen auf Folgendes zu achten:

  • Viele Anfänger spielen beim Aufschlag genau auf die Höhe des Gegngers. Ein halbwegs guter Spieler wird dir darauf den Ball um die Ohren hauen. Spiele immer VOR oder HINTER den Gegner! Ich würde dir erstmal den normalen Vorhandaufschlag empfehlen, der kurze mit der Rückhand ist eher was für Fortgeschrittene. Im Idealfall drängst du den Gegner schon mit dem Aufschlag zurück. Du kannst natürlich auch etwas variieren, d.h. du spielst ein paar lange Aufschläge, dein Gegner wird sich beim nächsten Aufschlag von dir logischerweise weiter nach hinten stellen, um nicht zurückgedrängt zu werden, worauf du einen kurzen Aufschlag spielst ;)

  • Badminton besteht zu ca. 50% aus Lauftechnik. Die richtige Schlagtechnik bringt dir ohne Lauftechnik rein gar nichts. Mach nie den Fehler und lauf zum Ball, spiel ihn und lauf zurück, das kostet 1. viel zu viel Zeit und ist 2. auf Dauer ziemlich anstrengend. Stattdessen solltest du eher "Sprünge" bzw. Ausfallschritte machen. Kleines Beispiel (ich geh jez einfach mal davon aus, dass du Rechtshänder bist^^): Du stehst in der Mitte und der Ball kommt nach rechts: Sofern du den Ball mit einem Schritt erreichen kannst, mach mit den rechten Fuß einen Ausfallschritt, spiel den Ball und geh sofort wieder in die Mitte. Falls du 2. Schritte oder mehr brauchst (normalerweise solltest du von der Mitte aus mit 2 Schritten in jede Ecke kommen), mach wieder mit dem rechten Fuß einen Schritt, "zieh" den linken Fuß nach, und mach mit dem rechten einen Ausfallschritt. um den Ball zu spielen, und geh dann ebenfalls mit 2 Schritten wieder rückwärts in die Mitte zurück. Das ganze als eine Art "Sprung" und du kommst ziemlich schnell in die einzelnen Ecken Funktioniert als Linkshänder genauso, nur dass du da halt den linken Fuß nach vorne stellst. Beim Schlag ist dein stärkerer Fuß also immer vorne. Durch den Ausfallschritt hast du 1. zusätzlich Power und 2. wird die Vorwärtsbewegung automatisch gestoppt,wodurch du schneller wieder in die Mitte zurück kommst. Falls du überspielt wirst, stell dein stärkeres Bein nach hinten und drück dich beim Schlag vom hinteren Bein ab. Dadurch entsteht eine Rotation im Oberkörper, die dir zusätzlich Kraft verleiht und gleichzeitig leitete das deine Vorwärtsbewegung ein.

  • Spiele, wenn es nicht notwendig ist, nie von unten, sondern immer von oben bzw. von der Seite und geh grundsätzlich immer in Richtung Ball.Viele Anfänger machen den Fehler und warten z.B. wenn der Ball seitlich vor sie kommt, bis der Ball unten ist, um ihn dann mit der Vorhand wieder nach oben zu spielen, was viel zu riskant ist. Stattdessen geh der oben beschriebenen Lauftechnik zum Ball, sodass du ihn von oben schräg nach unten spielen kannst.

Das sind so`n paar typische Anfängerfehler. Klingt erst mal kompliziert, aber wenn du das ein mal draufhast, machst du das quasi automatisch. Am besten wäre es, wenn du (falls es sowas in eurer Nähe gibt) dir für 1-2h nen Badmintonplatz mietest, und da mit Freunden übst. Ansonsten gibts auch jede Menge Videos und Anleitungen im Intenet, einfach mal googlen ;)

Jaay Badminton! Der beste Sport der Welt :D

Ich spiele jetzt seit vier Jahren... hab ein paar Tipps (auch wenn ich keinen Plan hab, ob das jetzt noch rechtzeitig ist).

1: Beim Aufschlag würde ich den weiten empfehlen, weil man den Ball da nicht so oft verfehlt. Außerdem NIE schon beim Aufschlag auf seinen Körper spielen, sonst kann er schmettern!

2: Geh ein Stück in die Knie, dann kannst du schneller reagieren!

3: Spiel in die Ecken, immer hin und her! Lass ihn laufen, bis er schwitzt! Oder auf den Brustbereich spielen, denn um dort mit dem Schläger hinzukommen, muss man ziemlich gelenkg sein (aber das lieber nur, wenn der Ball schnell fliegt).

4: Den Schläger NIEMALS senken! Denn wenn dann der Ball kommt, brauchst du mehr Zeit zum Schlagen.

5: Stell dich ca. eine Schlägerlänge von der Aufschlaglinie entfernt auf, das ist dann ca. in der Mitte des Feldes, von wo aus du mit ein bis zwei Ausfallschritten nahezu alles erreichen kannst.

Und 6( was eigentlich 1. seien sollte, weil es am allerwichtigsten ist): Mach einen V-Griff um den Schläger, damit du die Hand nicht immer so verdrehen musst. Wenn du nicht weißt, was das ist: Klemm dir den Schläger zwischen die Füße und greif von oben herab, wie wenn du jemandemdie Hand reichen willst. Der Raum zwischen Daumen und Zeigefinger sollte dann ein V bilden. Beim Spielen kannst du dann noch den Schläger in der Hand drehen, aber der V-Griff ist der Ausgangsgriff.

Sooo, ich hoffe, die Antwort ist jetzt nicht zu lang und es bringt dir noch was.

Huhu. Also Badminton ist eig kein schweres spiel. kommt halt drauf an was man machen will. du willst ja ne gute note. die lehrer wissen ja das nicht jeder einfach mal ne neue sportart lernen kann. es geht da eher um das umsetzen der technik und die mühe. aber wenn du wirklcih spielen und was lernen willst geh mal auf die seite hier da wird schon was für dich dabei sein. http://www.easysport.de/badminton/

Danke für deine Antwort. Aber die Noten stehen inzwischen fest. Es ist ja schon fast einen Monat her als ich diese Frage gestellt habe. Jedenfalls habe ich die besere Note bekommen

0

Fast jeder Badminton Club bietet Probetraining an. Allerdings macht das nicht sofort ein Spitzenspieler aus Dir.

Ansonsten: der Schläger muss immer nach oben zeigen und möglichst oben bleiben. Das ist meist der grösste Fehler von Anfängern. In der Zeit, in der Du den Schläger von unten nach oben nehmen musst, ist der Shuttle schon ein paar Meter weiter geflogen. Die Zeit fehlt Dir danach. Wenn Du das Shuttle von oben (über dem Kopf) schlägst, fliegt es schneller und Dein Gegner hat weniger Zeit zum reagieren. Spiele Clear = Spiele lange Bälle weit nach hinten. Nötigenfalls in einem hohen Bogen, wobei das dem Gegner Zeit gibt. Dann muss der Gegner versuchen den Ball weiter zu schlagen bis an Deine Grundlinie. Das ist gerade am Anfang gar nicht so leicht und gibt Dir danach oft die Chance auf einen Smash. Schaue, ob der Gegner Links oder Rechtshänder ist. Spiele Ihm auf die Rückhand. Gucke immer auf den Ball, nicht auf den Gegner. Mach lange Schritte und gehe nach jedem Ballspiel wieder in die Mitte des Feldes zurück. Möglichst auch mit langen Schritten. Mit zwei Langen Schritten kommst Du auf dem Feld in jede Ecke, ausser Deine Backhand Ecke hinten. Da brauchst Du drei Schritte. Wenn Du mit zu kleinen Schritten läufst, brauchst Du 5 anstelle 3 Schritte und somit auch fast doppelt so lange um wieder auf der Grundposition in der Mitte zu sein.

Den Rest lernt man vom Badminton Trainer im Badminton Club.

finde ich ja merkwürdig, dass deine lehrerin dich gegen jemand offensichtlich besseren antreten lässt für eine bessere note ... ansonsten würde ich auch sagen, nur durch viel spielen und üben wird man besser ... viel erfolg!

Lehrer wollen halt auch mal ihren Spaß:D

1

Entweder mit Freunden im Park, Garten, etc. üben oder in der Badminton-Abteilung eines Sportvereins fragen, ob du mal mitmachen kannst.

Badminton spielen ;) Vielleicht darfst Du irgendwo beim Training mitmachen.

badmintom 1.Schnell sein 2:den Schläger nie von untn pielen Besser ist seite und oben 3:achte nur auf den ball nicht auf den schläger dann wird dein gehirn sich von automatisch einschalten

appropo mit gehirn das war keine beleidigung

1

Was möchtest Du wissen?