Wie kann ich eine Dusche in’s Zimmer einbauen?

6 Antworten

Lieber Koala760,

bei einem Einbau einer Dusche in ein Gäste-WC kommt es vor allem darauf an, wie das jetzige Gäste-WC beschaffen ist. Passt es von der Größe her (die Dusche sollte mind. 80x80 / 70x90 cm messen)? Sind die Wände beispielsweise bereits verfliest oder nur verputzt? Kann man den WW-Anschluss für die Dusche nutzbar machen und wie? Hier stellen sich also baulich einige Fragen.

Komplettduschen sind eine Variante, da sie teilweise bereits mit Rückwänden und Boiler ausgestattet sind. Ob Sie eine Pumpe benötigen, ist davon abhängig, wie der Bodenaufbau im Gäste-WC ist. Es muss ein bestimmtes Gefälle bestehen, damit das Duschwasser ordentlich abfließen kann und sich nicht staut. Eine Komplettdusche mit Pumpe ist ebenfalls eine Lösung. Geht allerdings ein Bestandteil der Dusche kaputt, ist es teilweise schwierig, diese zu reparieren oder Teile zu ersetzen. Zudem bringen einige Pumpen eine gewisse Geräuschkulisse mit, die als störend empfunden werden kann.

Wir würden Ihnen empfehlen, sich an einen Fachmann zu wenden. SHK-Unternehmen (Sanitär, Heizung und Klima) sind dafür die richtigen Ansprechpartner. Sie machen sich zuerst ein Bild von der Ist-Situation des Badezimmers und können Ihnen genau sagen, was möglich ist (z. B. auch die Frage bezüglich des Deckenentlüfters). Es kann sowohl das komplette Gäste-WC saniert, als auch nur eine Teilsanierung (wo nur die Dusche eingebaut wird) durchgeführt werden. Je nachdem, was Sie sich wünschen. Falls Sie kein Eigentümer Ihrer Wohnung/ Haus sind, sollten Sie vorher den Umbau jedoch mit Ihrem Vermieter besprechen und eine schriftliche Vereinbarung treffen.  

Die Frage nach den Kosten für den Einbau einer Dusche ist leider nicht pauschal zu beantworten. Die Kosten sind abhängig von der Situation des Badezimmers, welche Materialien und Sanitärprodukte Sie verwenden möchten.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Vorhaben!

Viele Grüße

Ihr Team von der HEIMWOHL GmbH

Bei uns stehen in der Zeitung immer Anzeigen von Installateuren, die direkt solche Umbauten anbieten. Schau da mal in euren Zeitungen Dich um oder setze Dich so mit irgendeinem Installateur in Verbindung. Die Möglichkeiten müssen immer vor Ort geklärt werden. Selbermachen kommt nur in Frage, wenn man sich auskennt. Im Prinzip braucht man nur die Anschlüsse, Duscheinrichtungen gibt es in jeder Form in jedem Baumarkt. Der Abfluss muss natürlich tief genug sein, damit das Wasser ablaufen kann. Notfalls kann die Dusche auch eine Stufe höher sein. Auch eine Hebeanlage kommt in Frage, wenn größere Höhen überwunden werden müssen. Diese muss aber zugänglich sein, da die Funktion langfristig überwacht werden und das Gerät ab und zu gereinigt werden muss.

Das geht grundsätzlich alles! Nach Deinen vielen Fragen möchte ich aber annehmen, dass Dir ohnehin das handwerkliche Geschick fehlt, diese Arbeiten selbst in Angriff zu nehmen und es würde ohnehin den Rahmen sprengen Dir erschöpfend Auskunft zu geben, zumal man die Örtlichkeit nicht genau kennt.

Bevor Du ein Fiasko mit Deiner Planung erlebst, solltest Du einen Sanitärfachmann zu Rate ziehen. Das wäre mal ein Anfang. Dann ergibt sich daraus auch der Rest Deiner Fragen bezüglich der Gestaltung.

Seit kurzem bekommen wir öfters kein Warmwasser mehr in der Dusche, am Waschbecken ist alles ok. Woran kann es liegen?

Wie gesagt am Waschbecken bekommen wir immer Warmwasser, aber eben in der Dusche/Bad nicht. Perlator hab ich schon abgeschraubt und gereinigt, hat nix gebracht. Warmwasser bekommen wir über einen elektrisch betriebenen Durchlauferhitzer, welches ebenfalls im Bad ist. Dieser betreibt auch nur diese beiden Stellen mit Warmwasser. Der Druck ist normal, wie immer.

Woran kann es nun liegen, dass ich im Waschbecken immer Warmwasser erhalte, in der Dusche aber öfters nur Kaltes Wasser rauskommt??

Nachtrag: Ich bin mein eigener Vermieter :)

...zur Frage

Neues Bad errichten - Kostenschätzung...

Hallo zusammen!

wir haben im OG ein kleines Bad von ca. 6qm mit Dusche, WC und Waschbecken. Nun planen wir, den Dachboden auszubauen und dafür dann ein Zimmer im OG, das bisher ein Kinderzimmer war, als Bad zu nutzen. Dort hätten wir dann in etwa 12qm.

Die Dusche bräuchten wir neu, aber ich gehe mal davon aus, dass wir Waschbecken und WC weiter nutzen können.

Bisher hat der Raum Pitchpine-Dielen, was für ein Badezimmer wohl eher nicht geht, da gehe ich also mal von Fliesen aus.

Das alte Bad liegt quasi im Nachbarraum... die entsprechenden Anschlüsse müssten also umgelegt werden.

Kann mir jemand in etwa sagen, was das finanziell für uns bedeutet - by the way: selber machen is schwierig, wir sind da eher nicht so begabt...

Ein Richtwert wäre schon mal klasse

...zur Frage

Toilette läuft nicht ab?

Liebe Freunde,


seit einiger Zeit lief unsere Toilette im Gäste WC nicht ab. An dem 100er Rohr, welches von der Toilette abgeht, hängt noch die Dusche und das Waschbecken.

Durch einen blöden Zufall haben wir festgestellt, dass es jedoch wieder abläuft, sobald der Abfluss in der Dusche, sowie im Waschbecken durch ein Handtuch verschlossen ist.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Rohrbruch?

...zur Frage

Tapete im Gäste Wc 🚽?

Hallo, ich würde gerne eine Tapete im Gäste wc haben. Wie findet ihr das also mit zur Hälfte sind dort Fliesen und ab der Mitte bis zur Decke ist noch nichts. Wie findet ihr Tapeten im Wc ist es ekelhaft? Haftet sich da der Geruch? Ich mein da ist auch ein Fenster und nur ein Waschbecken und eine Toilette. Das Fenster ist immer gekippt selbst im Winter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?